Germany

Susanne Kraißer

Bildhauerei ist f√ľr mich vor allem Form und Material, Volumen und Gr√∂√üe, Raum, Bewegung und Statik. Mein Themenschwerpunkt ist der ‚ÄėFrauenk√∂rper‚Äô. Die Darstellung erfolgt entweder in einer intimen Miniatur oder in einer monumentalen Gr√∂√üe - jeweils als Solit√§r.

Inhaltlicher Schwerpunkt meiner Arbeit ist das Aufzeigen und das Vereinen von Polaritäten wie Labilität und Stärke, Fragilität und Masse, Aktivität und Passivität, Bewegung und Statik, Balance und Volumen sowie Abhängigkeit und Autarkie.

Ich arbeite vorwiegend mit dem Material Bronze. Die kleinen Miniaturen entstehen aus Wachs und werden anschließend im sogenannten Wachsausschmelzverfahren in Bronze gegossen. Großformatige Arbeiten werden ebenso in Aluminium gegossen bzw. entstehen direkt in Holz. Die verschiedenen Arbeitsprozesse und Werkzeuge bestimmen das Erscheinungsbild der Oberfläche, bei Wachs sind es meine Hände, bei Holz ist es meine Kettensäge.

Jedes Material stellt f√ľr mich eine andere Herausforderung dar. In meiner vorhergegangenen Ausbildung zur Holzbildhauerin ging es darum, die Grenzen des Materials zu respektieren, um so Kunsthandwerk von solider Qualit√§t materialgerecht herzustellen. Nun jedoch wird die Auseinandersetzung wie auch die Grenze sichtbar. Ich k√§mpfe mit dem Material, vieles geht dabei kaputt. Es wird mein Gegen√ľber, dessen Grenzen ich austeste und gegebenenfalls neu setze. Verhaltene Bewegungen, die gro√üe K√∂rperspannung erfordern, werden festgehalten, ohne ihre innere Dynamik zu verlieren.

Zwischen der tendenziell harmonischen √§u√üeren Form herrscht eine harte Dissonanz mit der groben, fragmentarischen Gestaltung der Oberfl√§che. Arbeitsspuren und Hiebe bleiben wie Narben einer Wunde zur√ľck und verhindern, dass der Betrachter der Figur zu nahe kommt. Nur mit Abstand ist die Figur als solche zu erkennen, verringert sich dieser, l√∂st sich die Figur auf und es bleibt reine Struktur zur√ľck.

Diese Unbest√§ndigkeit verst√§rkt den Ausdruck von Fragilit√§t und Verletzlichkeit, der den Figuren innewohnt. Die Vorl√§ufigkeit der Oberfl√§che sucht in ihrer Widerspr√ľchlichkeit Autonomie und Perfektion.

Susanne Kraißer
Januar 2008/2013

Artworks (6)

Susanne Kraißer, 2018

Kleiner Milan

Susanne Kraißer, 2016

Zweite Rauhnacht

Susanne Kraißer, 2021

Mein Kissen II

Susanne Kraißer, 2015

Sommerkälte

Susanne Kraißer, 2020

Ebbe

Susanne Kraißer, 2020

Sehnsucht

Scroll to top of the page