Manuela Clarin

Io, von Argos' hundert Augen ├╝berwacht

Eine dreiteilige Plastik mit einem Thema aus der alten griechischen Mythologie, welches auch f├╝r die heutige Zeit sehr zutreffend ist. Nachdem Io, vom ehebrechenden Zeus verf├╝hrt oder vergewaltigt wurde, verwndelt der G├Âttervater diese, aus Angs vor seiner Gemahlin,in eine Kuh. Die gekr├Ąnkte, eifers├╝chtige Ehefrau will nun jene sch├Âne, wei├če Kuh zum geschenk. Zeus erf├╝llt ihr den Wunsch, aber Hera hat nichts anderes zu tun, als sie an einen geheimen Ort zu verbannen und von ihrem hundert├Ąugigen W├Ąchter, dem Ungeheuer Argos ├╝berwachen zu lassen. Zeus bekommt ein schlechtes Gewissen und will Io helfen. Er begibt sich zum G├Âtterboten Hermes,n verzaubert sich selbst in einen Specht und wei├čt ihm den Weg zur Nymphe Io. Hermes soll auf seiner Fl├Âte spielen und zwar solange bis der gef├Ąhrliche W├Ąchter eingeschlafen ist. Im Anschlu├č soll Hermes das Ungeheuer t├Âten. Was dieser auch befolgt und erledigt.

Factsheet

Dimensions
250cm, 120cm, 75cm (Height, Width, Depth)
Weight
30kg
Year
2018
Material
Others, Paper, Plaster, Mixed Media
All artworks from Manuela Clarin
Scroll to top of the page