Gerhard Petzl

Power tree 2.0 with W-Lan antenna

Digitally, totally integrated tree but disconnected from nature. A chocolate-technology mixed sculpture with wires, power plug and antenna. The tree itself is carved, piped and assembled out of 100% chocolate. Stands in a bed of milk chocolate drops.

FACTSHEET:

Dimensions : 33 cm x 30 cm x 36 cm (Height, Width, Depth)
Weight : 2.2 kg
Year : 2008
Material : Mixed Media, Metal, Natural materials
Technique : Collage
Style : Land Art, contemporary, symbolic, surreal, political

Gerhard Petzl

Als Schokoladenkünstler und Bildhauer bin ich global einer der wenigen, die Kunst und essbare Materialien verbinden und auf höchster professioneller Ebene erstellen. Habe mich in den letzten Jahren als typischer 'Handwerker und Dienstleister' damit global etabliert. Sei es entweder eine personalisierte Büste (nach der Fotovorlage des Klienten), individuelle Projekte und Skulpturen für Firmen, Galerien, Museen und Kunstliebhaber oder eine Live-Performance auf der Bühne.

"Schokoladen Body Paintings", die ich bei Live Shows und Clubbings auf der Bühne zelebriere.

Pionier der "Schokoladenkristall-Kunst", wo ich die visuelle Schönheit der Schokoladenkristalle näher untersuche und sie als grossformatige Editionen oder als Designobjekte anbiete.

Nach 15 Jahren im Beruf hatte ich mich 2003 entschieden eine künstlerische Ausbildung zu machen und besuchte daher die Meisterschule für Kunst&Design (Bildhauerei) in Graz, Österreich und habe diese mit einem Diplom abgeschlossen. Seither arbeite ich auch mit anderen Medien, wie Bronze, Stein, Holz, Fotografie, Videos, Malerei und Grafiken. Mich einzuordnen ist schwierig, aber gerade in so vielen verschiedenen Medien tätig zu sein, reflektiert die Schönheit und Fülle der Kunst. Nachdem ich über 40 Länder bereist habe fliessen diese Erlebnisse und kulturellen Unterschiede auch oft in meine Kunstwerke ein. Ein wesentliches Element sind aber sicher die Licht und Schatten Wirkungen meiner Arbeiten, denn hinter jedem physischem Werk steht auch ein imaginärer Schatten, den es zu kontrollieren gilt (oder auch nicht).

also interesting:

A sad history, or is it futurism?
Installation by Aurelia van der Burght soundsculpture i.s.m. Krijn Hendriksen en Hans d'Achard Gruyterfabrieken, 's Hertogenbosch
Aurelia van der Burght, Ceramics, Paper
Phoenix
Description in German, English and French - please scroll down Die Darstellung des Unsichtbaren, die ausgehöhlte Form, welche sich vom Materiellen löst und sich wie ein poetisches Feuer zu erheben scheint. Trying to represent the invisible. A hollow shape of the non-existing carving. Allowing the material to be released from any gravity, like poetic fire. Représenter l'invisible. Sculpter en creux la forme de ce qui n'est pas. Permettre l'envolée d'une matière libérée de toute pesanteur, comme un feu poétique.
Jens Linnek, Stone, Concrete
spheres_01_01
bowl dimensions: 44 cm x 44 cm x 33 cm (l x d x h) material: ply wood pine finish:antique wax polished process: programmed structure, cnc-produced 35 pieces on a 3-axis-mill, assembled and polished by hand
Bergit Hillner, Wood, Natural materials
Stern von Bethlehem
"Stern zu Bethlehem" / Stadt Linz
Konrad Feichtinger, Metal, Mixed Media
DREAM IT !
Holzrelief, Esskastanie, patiniert, H 90 x 105 cm
Alexander Heil, Wood
Hilde - das Schaaf
Bronze
Dagmar Vogt, Bronze, Bronze
Schmelzkelche
10 Schalen aus Eis im Wald bei Jukkasjärvi, Schweden
Ilka Raupach, Natural materials
Raum/Zeit
Freistehendes Relief, Eiche, patiniert, H 45 x 48 cm
Alexander Heil, Wood
Kraft | Power
Kraft | Bronze | aus dem Jahr 2020 Auflage: 3 . . Bronze Edition: 3
Helga Kaes, Bronze
The big tread or The Evolution of the Diva
Portrait of hut designer Fiona Bennett The melodramatic and baroque swirl crowns fashion designer Fiona Bennett, indulging in overflowing and sophisticated hat finery. It is a hybrid staging. The wonderful purity of the bleached ostrich feathers meets the ostrich foot as an unembellished reminder of repressed phases of evolution.
Margarete Adler, Plastics
SPINARIO
Polyester, Glasfaser, Autolack, Holz Acrylfarbe, Lack
FOS, Plastics, Wood
An altar for an ordinary animal
Beeldenroute Landart Diessen An altar for an ordinary animal An altar for an ordinary animal manages to establish a connection between the church village of Diessen and the area where Landart Diessen takes place. In addition, visual artist Aurelia van der Burght brings an ode to the hare with this sculpture. This creature is equipped with special qualities. Fast, smart, alert, funny, symbolizes fertility, cyclic rebirth and magical power. There is, however, a duplicity in what is observed. The holy water containers change effortlessly into dipping sauces. The hare has been placed in the corner by many, we would like to eat in pieces during a festive meal. Aurelia van der Burght, Diessen 2008
Aurelia van der Burght, Wood, Ceramics
Produkt #011, TRASA
Polyurethan – gefärbt, GFK, Autolack
FOS, Plastics, Synthetic resin
"Geometrie und Zahlen" 21 von 37
Stil: konkrete Kunst Material: Sandstein Bearbeitung: abgetragen und abgebrochen 100% Handarbeit
Go37Pe, Stone
cup_06
kleines Trinkgefäss ... Abformung eines Espresso-Bechers in Porzellan mit verschiedenfarbigen Glasuren.
Bergit Hillner, Ceramics, Glass
"Geometrie und Zahlen" 22 von 37
Stil: konkrete Kunst Material: Sandstein Bearbeitung: abgetragen und abgebrochen 100% Handarbeit
Go37Pe, Stone
Havanna Smoke
Aluminiumdraht, Epoxidknete, Farbe, Drehmotor
FOS, Synthetic resin, Plastics
Am Abgrund
Die Skulptur / Gipsvormodell / Kubismus
Andreas Rimpel, Concrete, Plaster
"Geometrie und Zahlen" 23 von 37
Stil: konkrete Kunst Material: Sandstein Bearbeitung: abgetragen und abgebrochen 100% Handarbeit
Go37Pe, Stone
fallen cloud
Aluminiumdraht, Epoxidknete, Stahlplatte, Farbe
FOS, Synthetic resin, Plastics
"Geometrie und Zahlen" 24 von 37
Stil: konkrete Kunst Material: Sandstein Bearbeitung: abgetragen und abgebrochen 100% Handarbeit
Go37Pe, Stone
The Coronation
Bronze on granite base Edition of 6
Alexandra Slava, Bronze, Metal
Tragische Säule
Kunstsammlung Nyffenegger, Arbon (Switzerland) Site: former industrial hall, next to other, similar looking pillars Material: foamrubber, plaster, wood, steelrope, paint
Cornelia Konrads, Installation
Modules
the cuboid-like shape is a modified Platonic volume. It becomes a module in an architectural structure or a setting that can be hidden or visible. Inspired by the traces of old buildings one might find in an ancient place, the installation calls to mind how these crumbling individual components now only serve as silent witnesses. However, at one time may have been the key element of a wall, or ceiling, etc. Regardless of their prior functionality, the aesthetic potential overrides the previous story
Toma Gabor, Metal, Plastics
"Geometrie und Zahlen" 25 von 37
Stil: konkrete Kunst Material: Sandstein Bearbeitung: abgetragen und abgebrochen 100% Handarbeit
Go37Pe, Stone
Shahrázáds fortellinger V
Installation at Oslo Kunstforening Acrylic colour, aluminium and 3D print on wall
Susanne Kathlen Mader, Installation, Metal
Alter Ego
Figurengruppe mit Paddel im Boot | Bronze
Claudia Katrin Leyh, Bronze, Metal
Baumfrau (Nr. 124)
Stein (Serpentin-Raindrop), Eisenhalter
Silvia Withöft-Foremny, Stone
00 _ 03
Tiefspühlbecken ... Keramik schwarz poliert Formstudie, welche zum streicheln und umarmen anregt ... ich fühle mich extrem geehrt, wenn meine Rezipienten tatsächlich mit meiner Toilette kuscheln möchten ...
Bergit Hillner, Ceramics
"Geometrie und Zahlen" 27 von 37
Stil: konkrete Kunst Material: Sandstein Bearbeitung: abgetragen und abgebrochen 100% Handarbeit
Go37Pe, Stone
FF 14
H 70 x B 64 x T 6 cm HDF, Kunststoff, Lack, Acrylfarbe Edition, 20 Stk Wie drei Speichen eines Rades oder Strahlen eines Sternes streben die drei Grundfarben Blau, Gelb und Rot auf die runde Hintergrundscheibe zu einem gemeinsamen Tanz. Außerhalb der Scheibe noch jede für sich, mischen sie sich zu einem sich scheinbar rotierenden Farbkreis. Das Objekt kann mit einem Nagel aufgehängt werden. Alle notwendigen Utensilien sowie Montageanleitungen sind im Paket beigelegt. _____________________________ H 70 x W 64 x D 6 cm Hardboard, plastic, varnish, acrylic paint Edition of 20 pieces Like three spokes of a wheel or rays of a star, the three basic colors blue, yellow and red strive for a common dance on the round background disc. Outside the disc, each one by itself, they mix to a seemingly rotating color wheel. The object can be hung a wall with a single nail. All necessary utensils and assembly instructions are included in the package.
Alexander Lorenz, Wood, Plastics
"GEOMETRIE UND ZAHLEN" 28 VON 37
Stil: konkrete Kunst Material: Sandstein Bearbeitung: abgetragen und abgebrochen 100% Handarbeit
Go37Pe, Stone
Mann im Schaum
Relief | Gips auf MDF schwarz | little people
Bergit Hillner, Wood, Plaster
SPIRAL
The spiral is a form that appears in nature in different ways..we can find it in clouds, in movement of the wind, in the water and also in the plants or observing the flight of the birds
Isabela Lleo, Stone
ALMOND FLOWER
Belonging to the series of SEAFOAM, this work is emblematic because it represents the form of the flower of almmondtrees, flourishing as soon as january or february. They are the first flowers every year.... This work has been exhibited in Venice bienale, Giardinni Marinaressa with the European Cultural Center in Personal Structures Exhibition in 2917, as well as in Sculpture by the Sea Cottesloe 2020 and Bondi 2021
Isabela Lleo, Bronze
WASSER
Wasser Larvikrit Bildhauersymposium 2014 Asgard Norwegen
Friedrich Vossel, Stone, Stone
Große und Kleinere Bewegung
Ein Blick in die Werkstatt. Im Vordergrund "Bewegung" in zwei Größen
Cornelia Hammans, Bronze, Metal
Chaotische Harmonie
Auftrag für eine Außenanlage. Hier vor der Montage noch in meiner Werkstatt.
Cornelia Hammans, Bronze, Natural materials
Impuls
Walnussholz "Impuls" - Welle - Bewegung - Leichtigkeit - Lebendigkeit - elegant - fließend - harmonisch Eine Skulptur, die man berühren möchte
Markus Brinker, Wood
Dreaming the woods I
The project “Deaming the forest” talks about the ephemeral experience of standing in front of a tree; the incorporeal experience of remember the nature. The work reflects on the relationship between human beings and nature. It is a work about memory. I seek to reconnect with nature through memory. Remembering the experience of facing the wind, the leaves, the grass… The work is not explicit, everyone will read in it their own memory. Bringing the nature as a memory into the city is the only way to make it present.
Tamara Jacquin, Wood, Textile
Die Wand 2
plastische Wandgestaltung aus Keramik
Guido Kratz, Ceramics
Exibiz
Der Exhibitionist der sich doch nicht ohne goldene shorts aufs Podest wagt.
Martin Schlamp, Wood
Portraitstudie
Unser Portrait ist Basis unserer Individualität, Ausdruck aller Möglichkeiten etwas zu seinen eigenen Bedingungen zu tun. Auf alles andere zu pfeifen und nur die Dinge zu machen mit denen man sich selbst treu bleibt.
Jonas Eideloth, Stone, Wood
series of collages
collages
noam ben-jacov, Mixed Media
see the world
Skulptur aus Cr-Ni Stahl gebürstet Kugel hochglanzpoliert in der sich die Ümgebung spiegelt Kopf aus Glas Körper aus GfK
Konrad Feichtinger, Metal, Mixed Media
The Ballet Dancer
The Ballet Dancer - a Male Figure 1/3 life-size in bronze. Limited edition of 7 available (1/7 already sold) Mounted on black Granite Base
André Prinsloo, Bronze, Granite
Moluccan Canoe
For the Utrecht city project 'Street wise', I was asked to create a work of art based on the street name Molukkenstraat. It is a facade stone that hangs on the wall of my home / studio, close to the street sign. This sculpture is part of the GPS tour through the Lombok district in Utrecht. Made by Peter Dubois in collaboration with Kosmopolis Utrecht. Watch the video below and hear the story behind the image. Video GPStour Lombok from Peter dubois on Vimeo
Fieke de Roij, Stone, Stone
Siedlung
Gewachsene Strukturen und die Beziehungen der Menschen prägen den Mikrokosmos einer Siedlung auf engstem Raum. Dieser wandelt ständig sein Erscheinungsbild nach allen Seiten durch Zuzug, Wegzug, Neubau, Verfall, Zerstörung und Lückenfüllung. Zudem wirken globale Entscheidungen und Einflüsse von außen. Das Wechselspiel von inneren und äußeren Vorgängen gibt jeder Siedlung ihre einzigartige Historie und Gestalt.
Ilka Raupach, Wood, Wood
Der Grübler
Gipsvormodell für eine 2m hohe Skulptur / Kubismus
Andreas Rimpel, Plaster, Clay
in einem fremden Wasser
in einem fremden Wasser lockende Gewächse recken ihre Fühler aus dem Nass erblühen glänzend weiß wiegen sich im Strom schlingen, winden, greifen schließen in die Arme ziehen hinab in den getrübten Grund aquamediale, Lübben/Spreewald
Ilka Raupach, Plastics, Mixed Media
...search more...
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen