Heike Weber

Durch Zusammenfügen einzelner Formen entstehen neue Objekte mit interessanten Innenräumen. Die Skulptur wächst beim Bearbeiten zu einem neuen manchmal organisch anmutenden abstrakten Objekt.

Objekte, Ideen, der Mensch und die Gesellschaft im Ganzen entsteht und wächst durch das Zusammenspiel und das Verbinden von Bestehendem, Visionen und Kulturen.
.
.
.
By combining individual forms, new objects with interesting spaces inside are created. The sculpture grows while editing to a new sometimes organic abstract form.

Objects, ideas, people and society as a whole is created and grows through the interaction and connection of existing, visions and cultures.
>
Vita
1971 geboren in Baden-Württemberg

seit 1992
Werbekauffrau / Marketing, angestellt in unterschiedlichen Wirtschaftsunternehmen

2002 - 2014
autodidaktische experimentell Phase | Spachteltechniken Acryl auf Leinwand

2005 - 2007
Malerei | Freie Kunstschule Köln

2014 - 2019
Basisstudium Bildhauerei, Bilderhauerhalle Bonn

2019 - 2020
Aufbaustudium Bildhauerhalle Bonn

2020 - 2021
Aufbauklasse Bildhauerhalle Bonn
Schweisskurs | Fortbildung Porzellantechnik

2022
Eröffnung eigenes Atelier - Kunstzentrum Signalwerk Frechen
Fortbildung Glasurtechnik
>
Exhibitions

- FrühjahrsKunstSalon Frechen | rosarot und himmelblau | April 2022

- Kunstverein zu Frechen | denn was innen ist, das ist außen | April 2022

- The Stage Gallery, Köln | Back in Black | März 2022

- Kunstzentrum Signalwerk Frechen | offene Ateliers | Oktober 2021

- Art3f Luxembourg | presented by VanGoghArtGallery, Madrid |
September 2021

- Objektraum Skulptur | Bonn | September 2021

- Bildhauerhalle Bonn | Verdichtung und Auflösung | September 2020

- Bildhauerhalle Bonn | Werkschau | September 2019
>
Publications
RAUMWERK | STAHL | 2021
Stahlskulptur, gebogen, verschweißt Einzelne Bögen verbunden, zusammengeschweißt, schaffen Räume, Innenräume und neue Dimensionen. Durch das Verbinden und das Zusammenspiel der Bögen entstehen diese Perspektiven, die Skulptur wird zu einem leicht anmutendem tanzendem Objekt, trotz der Schwere des Materials. . Steel sculpture, bent, welded Individual arches connected, welded together, create spaces, interiors and new dimensions. Connecting and interplay of the arcs create these perspectives, the sculpture becomes a light seeming dancing object, despite the heaviness of the material.
Heike Weber, Metal, Steel
BRONZE | SCHÄDEL | 2020
Bronze | Schädel | 2020 | patiniert | 20 x 15 x 18 cm Bögen verbunden, hergestellt im Wachsausschmelzverfahren nach dem Verfahren der verlorenen Form. Original und Unikat. . Bronze | Kopf | 2020 | patinated | 20 x 15 x 18 cm Bows connected, made by the lost wax method of molding. Original and unique.
Heike Weber, Bronze
Bronze | 2020
Bronze | 2020 | schwarz patiniert | 26 x 18 x 13 cm Verbundene Elemente, Bronzeguss nach dem Prinzip der verlorenen Form. Original und Unikat. . Bronce | 2020 | black patinated | 26 x 18 x 13 cm Bows connected, made by the lost wax method of molding. Original and unique.
Heike Weber, Bronze
SERIE RAUMSPIEL | EINS ALLEINE | STAHL | 2019
EINS ALLEINE | STAHL | 2019 (Serie Raumspiel) Räume bilden sich durch Linien und Begrenzungen. Linien im Raum, Raum durch Linien - diese Thema begleitete mich während des Schaffungsprozesses dieser Serie. Stahlstäbe werden gebogen, zu neuer Form gebracht, abstrakt, zwei oder mehrere mietender kombiniert, scheint es wie ein Spiel, durch neues Zusammenbringen, Räume zu verändern. Das Spiel macht frei für den künstlerischen Schaffungsprozess. EINS ALLEINE steht für eine Stahlarbeit, die alleine für sich spielerisch, tänzelnd den Raum erkundet. . . . ONE ALONE | STEEL | 2019 (Series Spatial Play) Spaces are formed by lines and boundaries. Lines in space, space through lines - this theme accompanied me during the creation process of this series. Steel rods are bent, brought to new form, abstract, two or more mietender combined, it seems like a game, through new bringing together, change spaces. The game frees up for the artistic process of creation. ONE ALONE stands for a steel work that alone for itself playfully, dancing explores the space.
Heike Weber, Metal, Steel
SERIE RAUMSPIEL | FLACHSTAHL | 2019
FLACHSTAHL | 2019 (Serie Raumspiel) | 40 x 29 x 32 cm zwei gebogene Stahlstäbe, ineinander verbunden, verwickelt, geben Sie dem Werk eine neue Form, Innenformen entstehen. Durch verändern und verschieben der Stangen, verändert sich die Skulptur, wird zum Spiel. Zum Raumspiel, spielerisch zur Kreativität. . FLAT STEEL | 2019 (Space Play Series) | 40 x 29 x 32 cm Two bent steel rods, connected into each other, entangled, give the work a new shape, interior forms emerge. By changing and moving the rods, the sculpture changes, becomes a game. To the space game, playful to creativity.
Heike Weber, Metal, Steel
SERIE RAUMSPIEL | ZWEIERBEZIEHUNG | STAHL | 2019
STAHL | SERIE RAUMSPIEL | ZWEIERBEZIEHUNG | 2019 | ca. 30 x 60 x 35 cm Durch Biegen der Stahlstäbe entstehen Raumlinien, zwei Raumlinien ergeben ein Ganzes. Ein Spiel mit Raum und Dimension. . STEEL | SERIES RAUMSPIEL | ZWEIERBEZIEHUNG | 2019 | ca. 30 x 60 x 35 cm Bending the steel bars creates spatial lines, two spatial lines make a whole. A game with space and dimension.
Heike Weber, Metal, Steel
SERIE RAUMSPIEL | DREIKLANG | STAHL | 2019
STAHL | DREIKLANG (Serie Raumspiel) | 2019 | ca. 30 x 40 x 45 cm Durch Biegen der Stahlstäbe entstehen Raumlinien, drei Raumlinien ergeben ein Ganzes. Ein Spiel mit Raum und Dimension. . STAHL | DREIKLANG (Serie Raumspiel) | 2019 | ca. 30 x 40 x 45 cm Bending the steel bars creates spatial lines, three spatial lines make a whole. A game with space and dimension.
Heike Weber, Metal, Steel
KERAMIK | 2021
Keramik | 2021 | gebrannt | weiss glasiert | 22 x 21 x 13,5 cm Durch das Verbinden der Bögen entstehen Innenräume, die Skulpturen wirken wie organisch gewachsene Verflechtungen, zerbrechlich, filigran und edel, wie das Material selbst wird auch die Skulptur in Ihre Beschaffenheit davon bestimmt. . ceramic | 2021 | fired | white glazed | 22 x 21 x 13.5 cm By connecting the arches create interior spaces, the sculptures look like organically grown intertwining, fragile, delicate and noble, like the material itself, the sculpture in your texture is determined by it.
Heike Weber, Ceramics, Clay
Keramik | 2021
Keramik | 2021 | gebrannt | glasiert | 13 x 14 x 26 cm . Ceramic | 2021 | fired | glaced | 13 x 14 x 26 cm
Heike Weber, Ceramics, Clay
BRONZE | GEFLECHT | 2021
Bronze | Flechtwerk| 2021 | schwarz patiniert | 29 x 21 x 22 cm. . Bronze | braiding | 2021 | patinated black | 29 x 21 x 22 cm
Heike Weber, Bronze


Do you really want to delete the Entry ?

Do you really want to delete the Artwork ?

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen