Stephan Guber

Grundlegendes über meine Arbeit
Seit 1989 freiberuflicher, freikünstlerischer Tätigkeit (näheres siehe Vita) gewinnt seit ca. 2000 die skulpturale Arbeit, vorwiegend in Holz, immer mehr an Bedeutung. Im Zentrum der Thematisierung steht stets der Mensch in seiner inneren und äußeren Verfasstheit und seine Eingebundenheit in die ihn um- gebende Welt.
Begegnungsräume, in denen oft das lebendige "Dazwischen" erlebbar wird, aber häufig auch das Durchdringen von Innen- und Außenräumen und vor allen der Moment des Übergangs, die "Schwelle", erfahren werden kann, bilden oft den Kern der Arbeit.
>
Vita
1965                 geboren in Bad Nauheim,
                         wohnt in Nidda
1987 - 1989      Studium an der FH Wiesbaden
seit 1987          Selbststudium im Umgang mit Erdfarben,
                         Studienreisen durch Skandinavien, Färoer,
                         Island, Grönland
1998 - 2004      4 x Künstlersymposium Herrnhaag
2006 - 2010      3 x Künstlersymposium Laubach
                         2 x Internationales Bildhauersymposium Davos, Schweiz
2007 - 2015      5 x Intern. Bildhauersymposium Bad Salzhausen
2009                 Arbeitsreise durch Skandinavien
                         International Woodsculpting Symposium in Kemijärvi, Finnland
2010                 Arbeitsreise Ungarn + Schweiz
2012                 Arbeitsaufenthalt Daylesford / Australien
2013                 Arbeitsaufenthalt Kemijärvi / Finnland
                         Künstlersymposium Oberursel
>
Exhibitions
(Auswahl)
1990                 Galerie „Weisse Stadt“, Köln
1991                 Deutsche Terminbörse, Frankfurt/M.
1992                 Foyer-Galerie, Staatstheater Darmstadt
1993                 Galerie Inny Slask, Tarnowskie Göry, Polen
1994                 Galerie Bauer, Kastellaun
1995                 Museum Lorch am Rhein
                         Klostergalerie Rambin, Rügen
1996                 „DOMUS DEI“, Quedlinburg
1998                 „Sal terrae“, Bad Nauheim
1999                 „Ikarus“, Herrnhaag, Büdingen
2000                 „Ecce homo“, Butzbach, Hess Natur
2001                 SEB-Bank, Hanau
2003                 „Sonnensaiten“, Niddatal
2004                 „König / -innen-“, Schloss
                         Freudenberg, Wiesbaden
2005                 „stella maris“, Kunstverein Friedberg
seit 2008           Skulpturenpark, Burgfestspiele Bad Vilbel
2009                 Rathaus Eschborn
2010                 Rathaus Friedrichsdorf
2011                 „Ein Kinderspiel“, Kommunale Galerie Mörfelden
2012                 „Menschenskinder“, Goetheanum Dornach CH
2012/13            „and they have got an other sight“ Daylesford AUS
2014                 “ecce homo 2.0”, Dankeskirche Bad Nauheim
2016                 “ecce homo 3.0”, Seemannskirche Prerow
2017                 “Leib und Leben”, Burgkirche Friedberg
>
Publications
Literatur (Auswahl)

1992                 Katalog Galerie „Weisse Stadt“
                         Magazin „Junge Kunst“, 10/92
1994                 „Erde Zeichen Erde“ Int.Ges. d. bildenden Künster/BRD
1996                 Katalog „Erdungen“; Wisperverlag
1997                 Katalog „Dichtungen“
1998                 Katalog „Sal terrae / Salz der Erde“
1999                 Katalog „Ikarus“
2000                 Katalog „Ecce homo“
2003                 Katalog „Sonnensaiten“
2004                 Katalog „König/-innen-“
2005                 Katalog „stella maris“
2007                 Katalog „drinnen wie draußen, draußen wie drinnen“
07/09/11/13/15     1. - 5. Katalog Künstlersymposium Bad Salzhausen
2008                 Katalog „das Paradies“
2011                 Katalog „Annähern“ Skulpturen 2000-2010
2014                 Katalog „ecce homo 2.0“
2014                 Katalog „Licht auf Erden“
2017                 Katalog „Leib und Leben“
>
Awards
2007                 Nassauer Kulturpreis - Malerei
2010                 1.Preis Skulpturenpark Mörfelden/Walldorf
2010                 Nassauer Kulturpreis - Kunst im freien Raum
>
Group Exhibitions
(Auswahl)
1992                 Kalvaria Galerie, Szeged, Ungarn
1993                 Kunsthalle Darmstadt
                         „Tierstücke“, Kunsthaus Wiesbaden
                         Junge Deutsche Künstler, Plock, Polen
1999                 Grafik der Gegenwart, Rheinisches Landesmuseum Bonn
2006                 „Plastische Perspektiven“, Bad Salzhausen
2009 + 14         Roermond Galerie DZD ART, Niederlande
2010                 Skulpturenpark, Mörfelden
                         Kalvaria Galerie, Szeged, Ungarn
2011                 House of Hungarin Creators, Budapest, Ungarn
2012                 Pink Lady Art Exhibition, Melbourne, AUS
2013                 Künstlerresidenz Kemijärvi, FIN
"die Seele" Weidenholz
Stephan Guber
"du und ich" Kirschholz
Stephan Guber
anlehnende Frau / Eiche lasiert, patiniert
Stephan Guber
"Die Geschwister" Eichenholz-Skulpturen
Stephan Guber
vielteiliges Weiden- und Lindenholz Skulpturenensemble "Menschenskinder"
Stephan Guber
„Ich mit mir, III“, Ahornholz, gebrannt, auf Stahlständer
Stephan Guber
Auszug aus: "das Paradies", Eichenholz - Skulpturengruppe 68 Stück rund um die Festspielburg in Bad Vilbel
Stephan Guber
"das Versprechen", 8-teilige Eichenholz Skulpturengruppe im Skulpturenpark Eschborn
Stephan Guber
"die Schatzkammern", 2-teilige Eichenholz-Skulpturengruppe im Skulpurenpark Bad Salzhausen
Stephan Guber
“Inmitten“ Hessischer Olivin-Diabas im Skulpurenpark Bad Salzhausen
Stephan Guber
"das Heraustreten" Pappelholz
Stephan Guber
"wir" weltoffen individuell respektvoll vor der Hessischen Landesvertretung, Berlin
Stephan Guber


Do you really want to delete the Entry ?

Do you really want to delete the Artwork ?

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen