Magazin

Die Sehnsucht nach BerĂŒhrung. Kunst zum Anfassen

Kroatien hat eine lebendige und aufregende Skulpturszene und die Welt ist dabei, sie zu entdecken. Das Museum fĂŒr Zeitgenössische Kunst Zagreb öffnet am 27. Januar 2019 seine Pforten und lĂ€dt Kunstfreunde und Kunstschaffende jeden Alters zu einem Tag nur fĂŒr die Skulptur ein.

Das Museum fĂŒr zeitgenössische Kunst in Zagreb ist sicherlich eines der beeindruckendsten GebĂ€ude in Zagreb. Erst 2009 erbaut, scheint das faszinierend asymmetrische GebĂ€ude mit den riesigen Glasfronten und dem futuristischen Look ideal fĂŒr das Ausstellen moderner Kunst geeignet. Das Museum selbst blickt jedoch bereits auf eine mehr als 60 Jahre lange Geschichte zurĂŒck. Es wurde 1954 von der Stadt Zagreb als StĂ€dtische Galerie fĂŒr zeitgenössische Kunst gegrĂŒndet, mit der Aufgabe, Veranstaltungen, Stile und PhĂ€nomene der zeitgenössischen Kunst zu erforschen, zu dokumentieren und zu fördern. Die Galerie begann sofort mit dem Aufbau ihrer Sammlung und öffnete der Öffentlichkeit ihre Pforten.

 

dan_ZJ_TISAK_7acd39d40e6cf680f4cd3ed249973a8a.jpg
Das Museum fĂŒr Zeitgenössische Kunst, Zagreb.

 

Im Laufe der Jahre hat das Museum, das sich frĂŒher in der sogenannten Oberstadt von Zagreb befand, viele angesehene und einflussreiche GĂ€ste empfangen: Herausragende KĂŒnstler wie Victor Vasarely, Jesus Raphael Soto, Julio Le Parc, Otto Piene und die Zero Group haben hier ihre Werke ausgestellt, und einflussreiche Persönlichkeiten wie Abraham Moles und Umberto Eco tauschten hier Ideen aus.

 

Permanent collection, Vojin Bakić, Olga Jevrić.JPG
Skulpturen aus der Sammlung des Museums von Vojin Bakic und Olga Jevric  

Der grĂ¶ĂŸte Teil der Sammlung des Museums besteht heute aus kroatischen und internationalen KĂŒnstlern, die nach 1950 aktiv waren. Dazu gehören auch verschiedene Werke, die an die Stadt Zagreb gespendet wurden. Viele Kunstwerke aus der Sammlung des Museums gehören zur internationalen Bewegung der New Tendencies, die 1961 im Museum gegrĂŒndet wurde und von der Rolle Zagrebs als einem der interessantesten europĂ€ischen Kunstzentren dieser Zeit zeugt.

Das neue GebĂ€ude in der Avenija Dubrovnik feiert 2019 seinen 10. Geburtstag. Das Museum ist gleichzeitig ein Dachverband fĂŒr das Sammeln, Erforschen und Ausstellen zeitgenössischer Kunst in Kroatien. Es ist zu einem wichtigen Ort fĂŒr BĂŒrger geworden, die sich fĂŒr zeitgenössische Kunst interessieren, aber auch fĂŒr Touristen und die Fachöffentlichkeit. Das Museum ist ein lebendiger Ort, an dem sich Generationen treffen und an dem Kunst entsteht.

 

NataĆĄa Ivančević, stellvertretende Direktorin, Leiterin der Sammlungsabteilung und Chefkuratorin, erklĂ€rt den Auftrag des Museums und wie das start’19 Event dazu beitragen kann, ihn zu erfĂŒllen:

Ivan KoĆŸarić Atelier
Ivan KoĆŸarić, Atelier
 

"Wir nehmen an der internationalen Feier von start‘19 teil, weil wir zur Förderung der zeitgenössischen Skulptur und der dreidimensionalen Kunst beitragen und KĂŒnstlerInnen, die Öffentlichkeit und VertreterInnen von Institutionen zusammenbringen wollen. Das zentrale Thema der Feier in Zagreb ist die Bedeutung der BerĂŒhrung in einer Welt voller visueller Informationen. Deshalb bieten wir der Öffentlichkeit die Möglichkeit, einige unserer Skulpturen zu berĂŒhren und an taktilen Workshops teilzunehmen. An der Diskussionsrunde nehmen ExpertInnen aus den Sozial- und Geisteswissenschaften teil, die ĂŒber das zeitgenössische PhĂ€nomen einer Gesellschaft diskutieren, die nach BerĂŒhrung hungert. Es wĂ€chst das Bewusstsein fĂŒr die Bedeutung von BerĂŒhrung und körperlicher Erfahrung fĂŒr unsere Gesamtentwicklung, aber auch fĂŒr deren Fehlen in der heutigen Gesellschaft. Wir zeigen auch Dokumentationen ĂŒber große kroatische Bildhauer, um das Publikum weiter zum Thema dreidimensionale Kunst in Kroatien zu informieren. Wir glauben, dass dieses vielfĂ€ltige Programm ein breites Publikum sowie KĂŒnstlerinnen und KĂŒnstler anziehen wird, was wiederum das Interesse und die Liebe zur zeitgenössischen Kultur steigern und ihr VerstĂ€ndnis vertiefen kann."

 

Besucher haben die Möglichkeit, dieses Konzept am 27. Januar 2019 live zu erleben, wenn das Museum fĂŒr zeitgenössische Kunst in Zagreb start‘19 feiert.

start’19 - sculpt the world with us!

Museum of Contemporary Art Zagreb
Avenija Dubrovnik 17
HR 10010 Zagreb
Kroatien

Sonntag 27. Januar 2019 
ab 11.00 Uhr

Klicken Sie hier um sich anzumelden!

Sie sind am Sonntag, den 27. Januar nicht in Zagreb? start’19 bietet Ihnen 74 verschiedene Veranstaltungen in 21 LĂ€ndern. Finden Sie heraus, was in Ihrer NĂ€he stattfindet und feiern Sie mit uns!

 

Bildnachweis Titelbild: Carsten Holler, Double Slide

Galerie

Mehr lesen

Redaktionsteam

Arbeiten mit Schwermetall

Redaktionsteam

Musik fĂŒr Skulpturen

Zum Anfang der Seite scrollen