Magazin

Sculpture Network gibt die Gewinner:innen des Emerging Sculptor Award bekannt

Sculpture Network freut sich, die Gewinner:innen des Emerging Sculptor Award bekannt zu geben. Zum ersten Mal werden drei Preise vergeben, um den künstlerischen Weg der ausgezeichneten Künstler:innen zu unterstützen. Der erste Preis geht an Ruta Putramentaite (geb. 1989, LT), der zweite Preis an Jindřiška Jabůrková (geb. 1995, CZ) und der dritte Preis wird an Nevena Ekimova (geb. 1984, BG) verliehen.

Sculpture Network f├Ârdert das Medium Skulptur durch die Vernetzung von K├╝nstler:innen, Kunstfachleuten, Kurator:innen und Liebhaber:innen der Bildhauerei in Europa und dar├╝ber hinaus. Unsere Mitglieder haben die M├Âglichkeit, ihre Werke auf unserer Website zu pr├Ąsentieren, und profitieren von unserer Reichweite. ├ťber unsere Website, die sozialen Medien, unseren Newsletter und unsere Live- und Online-Veranstaltungen bringen wir Skulpturliebhaber:innen zusammen.

Das Kuratorium von Sculpture Network, der K├╝nstler und Mitbegr├╝nder Hartmut Stielow und die Kunsthistorikerin Laure Debouttiere schlugen vor, den Emerging Sculptor Award ins Leben zu rufen, um aufstrebende Bildhauer:innen im Alter von 25 bis 40 Jahren zu f├Ârdern und zu unterst├╝tzen. Sculpture Network ist der Mathias Tantau Stiftung f├╝r die Finanzierung dieses Preises im Jahr 2024 sehr dankbar.

F├╝r den ersten Platz werden 3.500,- Euro vergeben, der zweite Preis ist mit 2.500,- Euro und der dritte Preis mit 1.500,- Euro dotiert. Die Preistr├Ąger:innen erhalten au├čerdem eine kostenlose einj├Ąhrige Mitgliedschaft f├╝r Sculpture Network.

Die Arbeiten der Gewinner:innen werden ├╝ber unseren Newsletter, die sozialen Medien und den Online Club bekannt gemacht. Bitte schalten Sie sich zur Preisverleihung von Sculpture Network, dem Online Club, am Montag, dem 26. Februar, um 20.00 Uhr zu.

Die Koordinator:innen von Sculpture Network, Susanne Ahrenkiel, Marina Bauer, Neus Bergua, Anne Berk, Frank Nordiek, Hilde van Canneyt und Anemone Vostell, haben 32 Kandidaten und Kandidatinnen nominiert. Als Kunstfachleute und K├╝nstler:innen haben sie einen Einblick in die Kunstszene ihrer L├Ąnder und der angrenzenden Regionen.

Die Jury war mit Hartmut Stielow, Laure Debouttiere, dem K├╝nstler und Kurator Philipp Morlock und dem K├╝nstler und unabh├Ąngigen Vorsitzenden Blake Ward besetzt.┬áNach Durchsicht von 32 beeindruckenden Bewerbungsprofilen und Portfolios traf die Jury ihre Wahl anhand der Kriterien k├╝nstlerische Innovation und Experimentierfreude sowie Bekenntnis der Kandidat:innen zum Medium Skulptur.

Nach sorgf├Ąltiger Pr├╝fung nominierte die Jury Ruta Putramentaite, Jind┼Öi┼íka Jab┼»rkov├í und Nevena Ekimova, deren Arbeiten die Jury am meisten beeindruckten. Wir sind sehr gespannt auf ihre zuk├╝nftigen Beitr├Ąge zur Kunstwelt.

 

Bericht der Jury

 

1. Platz an Ruta Putramentaite (geb. 1989, LT)

Ruta Putramentaite hat einen unverwechselbaren und interaktiven Weg eingeschlagen, um der Frage nachzugehen, was es bedeutet, Mensch im 21. Jahrhundert zu sein. Sie bewegt sich an der Grenze zwischen pers├Ânlichen und kollektiven Spuren und konzentriert sich auf die asymmetrische Beziehung zwischen Natur und Mensch. In ihren Arbeiten, in denen sie die verschiedensten Medien einsetzt, darunter Skulptur, Schrift, Audio und Performance, verbindet sie die Wiedergabe ├╝bernommener Botschaften mit ihrer eigenen Agenda.

Wir treffen auf Fragmente der Hinterlassenschaft menschlicher Aktivit├Ąten und ihrer Wirkung auf die Umwelt. Durch ihre Installationen wird die Verflechtung von industriellen und nat├╝rlichen Prozessen offengelegt, konzeptionelle Unterscheidungen werden in Frage gestellt und ihr wechselseitiger Einfluss sichtbar gemacht. Ihre einzigartige F├Ąhigkeit, diese existenziellen Fragen k├╝nstlerisch zu transportieren, zeichnet ihre Auseinandersetzung mit unserer Zukunft aus.

Ruta Putramentaite (geb. 1989) stammt aus Litauen. Sie studierte Fotografie an der Middlesex University in London. Sie ist Absolventin des Prager UMPRUM (Edith Jeřábková und Dominik Langs Studio für Bildhauerei).

https://rutpu.tumblr.com/

https://www.instagram.com/rututu_pu/

https://www.galeriejeleni.cz/en/2022/ruta-putramentaite-here-all-is-distance-there-it-was-breath/

 

Ruta Putramentaite, Here All is Distance, There it was Breath, 2022. garbage, paper mache, kombucha leather, soil, sugar, bioplastic, flax seeds, wood, bones, various dimensions
Ruta Putramentaite, Here All is Distance, There it was Breath, 2022. Garbage, paper mache, kombucha leather, soil, sugar, bioplastic, flax seeds, wood, bones, various dimensions
Ruta Putramentaite here all is distance there it was breath, 2023
Ruta Putramentaite, Here All is Distance, There it was Breath, 2022. Garbage, paper mache, kombucha leather, soil, sugar, bioplastic, flax seeds, wood, bones, various dimensions
Ruta Putramentaite here all is distance there it was breath, 2021
Ruta Putramentaite, Here All is Distance, There it was Breath, 2022. Garbage, paper mache, kombucha leather, soil, sugar, bioplastic, flax seeds, wood, bones, various dimensions

Ruta Putramentaite, Creature no.18, 2023. garbage, paper mache, kombucha leather, soil, sugar, bioplastic, flax seeds, wood, bones,various dimensions
Ruta Putramentaite, Creature no. 18, 2023. Garbage, paper mache, kombucha leather, soil, sugar, bioplastic, flax seeds, wood, bones, various dimensions

Ruta Putramentaite, Creature no. 17, 2023  garbage, paper mache, soil, sugar, bioplastic, flax seeds, wood, bones, approx. 2m x 1m x 1m
Ruta Putramentaite, Creature no. 17, 2023. Garbage, paper mache, soil, sugar, bioplastic, flax seeds, wood, bones, approx. 2m x 1m x 1m, Det.
Ruta Putramentaite, Creature no. 17, 2023  garbage, paper mache, soil, sugar, bioplastic, flax seeds, wood, bones, approx. 2m x 1m x 1m
Ruta Putramentaite, Creature no. 17, 2023. Garbage, paper mache, soil, sugar, bioplastic, flax seeds, wood, bones, approx. 2m x 1m x 1m

Ruta Putramentaite, No Title, 2023. garbage, paper mache, kombucha leather, soil, sugar, wood, bones title, various dimensions
Ruta Putramentaite, No Title, 2023. Garbage, paper mache, kombucha leather, soil, sugar, wood, bones, various dimensions
Ruta Putramentaite, No Title, 2023. garbage, paper mache, kombucha leather, soil, sugar, wood, bones title, various dimensions
Ruta Putramentaite, No Title, 2023. Garbage, paper mache, kombucha leather, soil, sugar, wood, bones, various dimensions

Ruta Putramentaite, photo
Ruta Putramentaite

 

2. Platz an Jindřiška Jabůrková (geb. 1995, CZ)

Jind┼Öi┼íka Jab┼»rkov├í fasziniert mit ihrer F├Ąhigkeit, mittels ihrer Kunst magische Welten zu erschaffen. Mit gezielten Gesten, die spielerisch erscheinen, l├Ądt sie die Betrachter:innen ein, sie auf eine fesselnde Reise zu begleiten.

Aus weggeworfenen Materialien, die sie im ├Âffentlichen Raum findet, formt Jab┼»rkov├í ihre eigenen einzigartigen Objekte. Sie erscheinen uns wie nat├╝rlich gewachsene Formen und Strukturen und bilden neue Gegenst├Ąnde ohne Funktionen, die in ihrem eigenen Kosmos unser t├Ągliches Handeln hinterfragen. Ihre k├╝nstlerischen Arbeiten ├Ąhneln Landschaften, wobei die entstehenden Objekte an Narben auf der Haut erinnern und zum Nachdenken ├╝ber unsere Konsumgewohnheiten anregen.

Jindřiška Jabůrková wurde 1995 in Zlin, Tschechische Republik, geboren und studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Prag.

https://jindriskajaburkova.com/

https://www.instagram.com/jin_jab/3

 

Jind┼Öi┼íka Jabu╠Őrkova╠ü, Rise from the Breath, 2023. wax and wire construction, approx. 1m high
Jind┼Öi┼íka Jabu╠Őrkova╠ü, Rise from the Breath, 2023. Wax and wire construction, approx. 1m high, Exh. view Pra╠üm Gallery, Prague, CZ. Photo: Toma╠üs╠î Rubi╠ün

Jind┼Öi┼íka Jabu╠Őrkova╠ü, Endless Flow, 2023  concrete, slate, found objects, ultrasonic difuser, site-specific installation.  Exhibition view solo show at Hunt Kastner Gallery, Prague CZ  Photo Michal Czanderle
Jind┼Öi┼íka Jabu╠Őrkova╠ü, Endless Flow, 2023. Concrete, slate, found objects, ultrasonic difuser, site-specific installation. Exh. view solo show at Hunt Kastner Gallery, Prague CZ. Photo: Michal Czanderle

Jind┼Öi┼íka Jabu╠Őrkova╠ü, Through Quiet Places you Shall Unite, 2022 concrete, clay, 35 m2, site specific installation. Photo Peter Kola╠ürc╠îik
Jind┼Öi┼íka Jabu╠Őrkova╠ü, Through Quiet Places you Shall Unite, 2022. Concrete, clay, 35 m2, site-specific installation. Photo: Peter Kola╠ürc╠îik

Jind┼Öi┼íka Jabu╠Őrkova╠ü, Matter of Time, 2021 concrete, found object, construction materials, salt, site specific installation Photo: Polyna Davidenko
Jind┼Öi┼íka Jabu╠Őrkova╠ü, Matter of Time, 2021 concrete, found object, construction materials, salt, site specific installation Photo: Polyna Davidenko

Jind┼Öi┼íka Jabu╠Őrkova╠ü, photo by Juliana Vlc╠îkova╠ü
Jind┼Öi┼íka Jabu╠Őrkova╠ü. Photo by Juliana Vlc╠îkova╠ü

 

3. Platz an Nevena Ekimova (geb. 1984, BG)

Nevena Ekimovas tiefe Leidenschaft f├╝r den bildhauerischen Ausdruck zeigt sich in ihrer engen Verbindung zum Publikum wider. Ihre visuell beeindruckenden und taktilen Kunstwerke sind eine Mischung aus Poesie und Performance und laden zur aktiven Auseinandersetzung ein.

In ihren Werken erforscht sie die Machtdynamik in Beziehungen und die Traditionen Bulgariens. Ausgebildet in Norwegen, Island und an der schwedischen Kunstakademie Valand, schafft Ekimova eine Verbindung zwischen ihrer internationalen Kunstausbildung und dem kulturellen Erbe ihres Heimatlandes. In Ankn├╝pfung an die Textiltradition von Gabrovo verwendet sie in ihren Werken recycelte Stoffe. Sie ├╝berzeugte die Jury mit ihrem erz├Ąhlerischen Charme und ihrer starken Bindung an das Erbe ihres Heimatlandes. Ekimova ist eine hervorragende Wahl f├╝r die Auszeichnung.

https://nevenaekimova.com/

https://openartfiles.bg/en/people/3150-nevena-ekimova

https://www.instagram.com/kakalelka/

 

Nevena Ekimova, Wood Wedding, 2020, installation Pyrography on wood, embroidery on textile, performance 300 h x 400 x 450 cm. Photo Rosina Pencheva
Nevena Ekimova, Wood Wedding, 2020. Installation, Pyrography on wood, embroidery on textiles, performance, 300 h x 400 x 450 cm. Photo: Rosina Pencheva

Nevena Ekimova, đóhe Sweetest Sleep, 2023, installation Sculpture made of donated yarn, 12 take away short stories 150 h x 160 x 120 cm. Photo Galya Yotova
Nevena Ekimova, đóhe Sweetest Sleep, 2023. Installation, sculpture made of donated yarn, 12 take-away short stories, 150 h x 160 x 120 cm. Photo: Galya Yotova

Nevena Ekimova, Trash to Treasure (detail), 2021, interdisciplinary project  Web series on local industries'  waste products, sculptures made of waste materials, 300 h x 200 x 250 cm. Photo Rosina Pencheva
Nevena Ekimova, Trash to Treasure (detail), 2021. Interdisciplinary project, Web series on local industries' waste products, sculptures made of waste materials, 300 h x 200 x 250 cm. Photo: Rosina Pencheva

Nevena Ekimova, Pyjama Party in the Belly of the Whale, 2022, installation Wall panels and tentacles made of donated garments, pillow stuffing variable dimensions. Photo Rosina Pencheva
Nevena Ekimova, Pyjama Party in the Belly of the Whale, 2022. Installation, wall panels and tentacles made of donated garments, pillow stuffing, variable dimensions. Photo: Rosina Pencheva

Nevena Ekimova, photo Rosina Pencheva
Nevena Ekimova. Photo Rosina Pencheva

 

 

├ťber den Autor/ die Autorin

Anne Berk

Anne Berk ist die stellvertretende Vorsitzende von Sculpture Network, verantwortlich f├╝r unsere Veranstaltungen und Koordinatorin f├╝r die Niederlande.

├ťbersetzung

Anemone Vostell

In Berlin ans├Ąssige Kulturmanager*in mit dem Ziel, die Realisierung zeitgen├Âssischer Kunstprojekte zu unterst├╝tzen.

Sybille Hayek

Sybille Hayek ist Lektorin und ├ťbersetzerin. Seit 2022 unterst├╝tzt sie unser Team ehrenamtlich mit ihrem geschulten Blick f├╝rs Detail und einer gro├čen Liebe zur Sprache.

Zum Anfang der Seite scrollen