Stefan Kresser


Jeder STEIN hat seinen eigenen Charakter. Diesen erkennen und sich damit auseinandersetzen, sich inspirieren lassen und respektvoll mit dieser Eigenart umgehen. Im rohen „Steinbrocken“ Besonderheiten erkennen und ins Licht bringen. Eine Form schaffen und ihr Ausdruck und Ausstrahlung geben.

Für manche ist es BrennHOLZ oder Baumaterial. Für mich wertvoller Rohstoff für mein kreatives Schaffen. Die ursprüngliche Kunst birgt jedoch die Natur selbst. Sie ist beeindruckend einzigartig.



Menschen berühren Kunst - Kunst berührt Menschen - Menschen sind von Kunst berührt !

>
Vita
1957 geboren in Österreich

Autodidakt

Ich arbeite mit den unterschiedlichsten Rohstoffen. Doch meine große Leidenschaft ist das Schaffen von Skulpturen aus Stein und Holz.

1991 fand ich den Speckstein wieder.

2006 kamen dann die unterschiedlichsten heimischen Hölzer dazu.

2009 habe ich für mich wunderschöne und wesentlich härtere Materialien entdeckt: Marmor, Diabas, Granit und diverse Natursteine - "Stolpersteine" aus vorwiegend Vorarlberger Bächen und Flüssen.

2020 Mitglied bei sculpture-network.

Heute arbeite ich hauptsächlich mit diversen Harthölzern, Hart- und Naturstein.

Mehr Infos unter www.skulpturzeit.at
>
Exhibitions
Einzel-Ausstellungen:
2018 „Spätsommerblues und beste Freunde“, Villa Falkenhorst, Thüringen / AT
2016 „Berührungen“ LKH, Feldkirch / AT
2015 „BluesMe – Im Sog der Emotionen“ Sparkasse, Feldkirch / AT
2015 Kunst-Musik-Kultur, Klosterkeller Mehrerau, Bregenz / AT
2012 „ImPuls“ Autohaus Rohrer, Rankweil / AT
2009 „Schleifspuren“ Sparkasse, Götzis / AT


Gemeinschafts-Ausstellungen: (Auszug)
2020 "schlagartig-schlagfertig!" Ausstellung zum Thema Schlaganfall, Landeskrankenhaus Valduna, Rankweil / AT
2019 „Style-Art“, zusammen mit P. Joschika, Showroom, Götzis / AT
2019 „hartes und zartes“, La piccola Galleria, Feldkirch / AT
2019 „Vom Ursprung ans Licht“, Alter Pfarrhof, Balzers / LI
2019 „We had a dream“, mit M. Mittendorfer, Küefer-Martis-Huus, Ruggell / LI
2018 „SteinZeit, endlich!“, mit M. Mittendorfer, La piccola Galleria, Feldkirch / AT
2018 „Lichtblick“, Wilhelm-Mayer-Gebäude, Götzis / AT
2017 4Ländergartenausstellung, Bregenz / AT
2016 4Ländergartenausstellung, Bregenz / AT
2016 OAG – Open Air Gallery, Berlin / DE
2014 Lange Nacht der Museen, Galerie im Kies, Altach / AT
2013 Sommerskulpturale, Museum Rohnerhaus, Lauterach / AT
2012 „Kunst du Törggelen“ Gartenausstellung mit M. Plaickner, Götzis / AT
2006 „Art opening“, Winzersaal, Klaus / AT
2003 „Farben und Steine hautnah“, mit T. Wittwer, Restaurant Torggel, Röthis / AT
2002 Kulturwerkstatt Kammgarn, Hard / AT
2002 „Ausstellung mit belebender Wirkung“, Dusch Design, Dornbirn / AT
2000 „Neue Werke“, Landeshauptmann Adolf-Rhomberg-Haus, Dornbirn / AT

Mehr Infos unter www.skulpturzeit.at
>
Publications
"Video der Ausstellung 2018 in der Villa Falkenhorst" https://www.youtube.com/watch?v=u2we4w_Di_I

"Die Liebe zum Ästhetischen" Mai 2018, NEUE Vorarlberger Tageszeitung

"Video von Skulpturen bis 2014"
https://www.youtube.com/watch?v=S47THfzPlqw

"Vom Stoff zum Stein" Mai 2011, NEUE Vorarlberger Tageszeitung

Mehr Infos unter www.skulpturzeit.at
>
Web
Ich freue mich auf euren Besuch meiner Webseite:

https://skulpturzeit.at
Black Soul
Belgischer Granit, dunkelgrau, 85 cm, Obwohl diese Frauenfigur geometrischen Charakter hat, war mir wichtig, dass alle Flächen mehr oder weniger abgerundet sind. Das gibt dieser Skulptur einen besonderen Reiz.
Stefan Kresser, Granit, Metall
Connections
Aus einem Stück Apfelholz (Stamm) - gesägt, mit Bildhauer-Eisen bearbeitet, geraspelt, geschliffen, gewachst, poliert, 145cm,
Stefan Kresser, Holz, Metall
Die Konferenz
Aus einem Stück Kirschholz (Stamm) - gesägt, mit Bildhauer-Eisen bearbeitet, geraspelt, geschliffen, gewachst, poliert, 100 cm,
Stefan Kresser, Holz, Licht
Faces
Aus einem harten Kalkstein-Block aus der Türkei habe ich 4 stilistische Gesichter herausgearbeitet, 75 cm,
Stefan Kresser, Stein, Licht
Ghöriga Xiberger
In einem Vorarlberger Bachbett habe ich diesen Kalkstein gefunden und bearbeitet. Jede Seite hat einen rohen Teil und einen glatten, bearbeiteten und mit Kerben versehenen Teil --- so wie ein "richtiger Vorarlberger" (ghöriga) eben ist! 70 cm,
Stefan Kresser, Stein, Metall
I had a dream
Aus einem länglichen Serpentin-Block herausgearbeitet. Mit offenen Augen, offenem Mund - und im Gehirn brodelt es Fantasien! 90 cm,
Stefan Kresser, Stein, Metall
Fingerprint
Dieser verwitterte, alte Pflaumenbaum - innen an manchen Stellen schon verfault war für mich die Inspiration, ihn ganz auszuhöhlen und in einer Spirale hochzutreiben. Die positive Überraschung war dann noch, als ich die Rinde entfernte und die Fraß-Spuren eines Käfers wie ein Stempel fand. - gesägt, mit Bildhauer-Eisen bearbeitet, geraspelt, geschliffen, gewachst, poliert, 165 cm,
Stefan Kresser, Holz, Metall
Reinkarnation
Aus einem indischen Speckstein-Block herausgearbeitet. Es enthält alle Geschlechtsteile, die es für eine Zeugung und neue Geburt (Wiedergeburt) braucht. Eine sinnliche, filigrane und liebliche Skulptur. 75 cm,
Stefan Kresser, Stein, Metall
Samba
Aus einem Diabas-Block habe ich diese Stele herausgearbeitet. Mit Drall und Rückdrall bekommt sie eine ästhetische Form. Die Farbe von diesem Stein ändert sich je Lichteinfall von grau, grünlich bis bläulich. 110 cm,
Stefan Kresser, Stein, Licht
Striptease
Aus einem sehr interessant gewachsenem Zedernbaum ist diese filigrane, tänzerische und anmutige Figur entstanden - gesägt, mit Bildhauer-Eisen bearbeitet, geraspelt, geschliffen, gewachst, poliert, 200 cm,
Stefan Kresser, Holz, Metall
Taiga
An einem riesigen Baum hochgeklettert ist dieser Efeu. Mit viel Liebe und viel Kleinarbeit von der Rinde gelöst und bearbeitet ist diese zusammengewachsene Gruppe mit Gesichtern und Hüten entstanden - mit Bildhauer-Eisen bearbeitet, geraspelt, geschliffen, gewachst, poliert, 170 cm,
Stefan Kresser, Holz, Metall
Methusalem
Ein sehr alter, knorriger Olivenbaum dem ich gar nicht viel Form geben musste - trotzdem mit sehr viel Kleinarbeit von den verfaulten, schlecht zugänglichen Stellen befreit. Der Baum und das Holz spricht für sich. Die Natur ist die Kunst und das Kunstwerk - von mir nur befreit! Mit Bildhauer-Eisen bearbeitet, geraspelt, geschliffen, gewachst, poliert, 120 cm,
Stefan Kresser, Holz, Licht
Donna Cara
Ein sehr edles Material - dieser Marmor aus Guatemala. Je nach Lichteinfall scheint er manchmal grünlich, manchmal schwarz bis dunkelgrau. 40 cm,
Stefan Kresser, Stein, Licht
Keimling
Diesen weißen Marmor aus Laas habe ich selber im Werk in Südtirol geholt. Ich habe bald gemerkt, dass er sehr gut zu bearbeiten ist und so habe ich mich auf ein sehr filigranes Werk gewagt. 60 cm,
Stefan Kresser, Stein, Marmor
Ländlebuab Jodok
Wir in Vorarlberg sind in einer geologisch sehr interessanten Gegend. Je nach Tal finden wir die unterschiedlichsten Steine in den Bächen und Flüssen. Dieser dunkle Brocken mit dunkelroten, grauen, braunen und orangen Einschlüssen habe ich von der Litz. Mit einem 150 Jahre altem Holzbalken kommt der Kopf (übrigens vor dem Wasserhaus in Götzis - vom Künstler Fridolin Welte - in Scene gesetzt) gut zur Geltung! 100 cm,
Stefan Kresser, Stein, Holz
Kleines Glück
Aus einem Birnenbaum habe ich diese "leicht schwangere " Frau geschaffen. Sie trägt ihr kleines Glück im Bauch und merkt die Veränderung in ihr. gesägt, mit Bildhauer-Eisen bearbeitet, geraspelt, geschliffen, gewachst, poliert, 110 cm,
Stefan Kresser, Holz, Metall
Ländlebuab Max
Auch dieser Stein ist ein Findling von der Bregenzerach/Vorarlberg. Mich fasziniert die Maserung, die aus einem oft nicht beachteten Stein hervor kommt, wenn er bearbeitet und geschliffen wird. Bei solchen Köpfen lasse ich gerne noch ein Teile vom Ursprung-Stein stehen. 40 cm hoch
Stefan Kresser, Stein, Metall
Wellenreiter
Bei diesem Stamm aus Zedernholz wollte ich eine etwas filigrane, mit vielen Durchbrüchen gestaltete Skulptur schaffen. Dadurch ergibt sich ein tolles Schattenspiel. Gesägt, mit Bildhauer-Eisen bearbeitet, geraspelt, viel geschliffen, gewachst, poliert, 180 cm,
Stefan Kresser, Holz
Tänzer
Aus einem ca. 70 kg schweren Diabas-Stein wollte ich eine abstrakte Figur - ein Tänzer oder ein Tanzpaar, je nach dem, was man sieht - schaffen. Für mich ist es eine edle, sinnliche Skulptur, die mit dem besonderen Stein sehr anspricht und fesselt. 50 cm,
Stefan Kresser, Stein
Spirit of Manitou
Ein ganz besonderes und spezielles Holz ist die Blutpflaume. Als ich den halb verfaulten Stamm bekommen habe, wusste ich noch nicht, was für ein Schatz darin verborgen war. Nachdem ich die faulen Stellen großzügig entfernt hatte, kam innen ein sehr hartes, dunkles Holz zum Vorschein und außen war das Holz fast leuchtend hell. Dieser Kontrast fasziniert mich heute noch. Gesägt, mit Bildhauer-Eisen viel ausgehöhlt und bearbeitet, geraspelt, viel geschliffen, gewachst, poliert, 220 cm,
Stefan Kresser, Holz, Metall
Eine Skulptur entsteht
Vom Roh-Stein zur Idee - von der Idee zum Stein - ein Wechselspiel! Kleine Skizzen helfen bei den Proportionen. Bei den Bildern sieht man den Verlauf der Arbeit bis zur fertigen Skulptur. Diabas ist ein sehr harter Stein, gut zu bearbeiten und sehr edel nach dem pollieren!
Stefan Kresser, Stein
Sibyllen
Aus einem alten, gut gelagerten Birnenholz-Brett wollte ich ein sehr filigranes Werk schaffen. Mit vielen Durchbrüchen und teils sehr dünnen Stellen entstand "Sibyllen". Wikipedia: Eine Sibylle (altgriechisch σίβυλλα), auch fälschlich Sybille, ist dem Mythos nach eine Prophetin, die im Gegensatz zu anderen göttlich inspirierten Sehern ursprünglich unaufgefordert die Zukunft weissagt. Wie bei vielen anderen Orakeln ergeht die Vorhersage meistens doppeldeutig, teilweise wohl auch in Form eines Rätsels. gesägt, mit Bildhauer-Eisen bearbeitet, geraspelt, geschliffen, gewachst, poliert, 180 cm,
Stefan Kresser, Holz, Metall
So ist das Leben
Dieser Nussholz-Stamm mit einer Astgabelung war einst richtig mächtig und ca. 70kg schwer. Hier wollte ich eine Skulptur schaffen, die durchgehend ein Band vom Ursprung zieht mit Windungen, Richtungsänderungen und Kurven, bis hin wieder zum Ursprung zurück - eben das Leben! bearbeitet mit Sägen, Bildhauereisen, Raspeln, Schleifpapier, gewachst, poliert, 130 cm
Stefan Kresser, Holz
Tatasomba
Aus einem Hochstamm-Apfelbaum wurde eine ca. 15 cm dicke, und mit 80 cm Durchmesser recht große Scheibe herunter gesägt und daraus habe ich diese freundliche Maske geschaffen. Der Riss links kommt vom trocknen des Holzes und ist von der Natur (und von mir) so gewollt! 80 cm Durchmesser
Stefan Kresser, Holz
Power of Universe
Aus einem belgischen Granitblock ist dieses "monumentale" Werk heraus gearbeitet. Es soll Kraft, Bewegung, Unentdecktes, Verletzliches, aber auch Energiegeladenes mit Emotionalem verbinden und symbolisieren. Durch einen Fingertipp lässt sich der Stein in Rotation versetzen.
Stefan Kresser, Holz, Metall
Aufbruch
In Zeiten wie diesen ( … Corona) wollte ich mit dieser Skulptur einen Neustart, einen Aufbruch darstellen. Mit einer geschwungenen Aufwärtsbewegung soll sie Kraft und Mut geben, auch wenn sie durch Kerben und Durchbrüchen gezeichnet ist.
Stefan Kresser, Stein, Licht


Wollen Sie den Eintrag wirklich löschen ?

Wollen Sie Ihr Werk wirklich löschen ?

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen