Bilbao
Spanien

X. Internationales Forum

Skulptur heute. Ein Raum der Befragung - Erfahrung neu kodiert
Bilbao, Spanien Guggenheim Museum Bilbao 10. - 12. November 2011
Hauptredner: Oliver Wick
Kuratorin: Beatriz Blanch
250 Teilnehmer aus 19 Nationen.

Das 10. Internationale Forum, kuratiert von unserer spanischen Korrespondentin Beatriz Blanch, war ein H├Âhepunkt f├╝r sculpture network. 250 Teilnehmer aus 19 Nationen wurden vom Guggenheim Museum Bilbao, in dem das Forum stattfand, herzlich begr├╝├čt. ┬áFrank Gehrys skulpturales Geb├Ąude, das an sich schon eine Reise nach Bilbao rechtfertigt, zeigte eine Ausstellung von Constantin Brancusi (1876 - 1957) und Richard Serra (1938), den V├Ątern der Skulptur des 20. Jahrhunderts.

Was ist Skulptur heute? Was bedeutet Brancusis und Serras Werk? Wie wird "Raum" verstanden? Welche Rolle spielt der Zuschauer? Wie beeinflussen Fragen der Nachhaltigkeit und der Ressource das bildhauerische Gestalten und Denken?

Diese Fragen stellten sich im Rahmen des Forums "Skulptur heute, ein Raum der Befragung - Erfahrung neu kodiert". ┬áFriedrich Teja Bach (AT) Professor am Institut f├╝r Kunstgeschichte der Universit├Ąt Wien und Oliver Wick (CH), Kurator at Large an der Fondation Beyerler in Riehen, Basel, untersuchten die ├ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen Brancusi und Serra. Brigitte Franzen, Direktorin des Ludwig Forum f├╝r Internationale Kunst, Aachen, und K├╝nstler wie Jaume Plensa und Susan Philipsz gaben heute ihre Vision von Skulptur bekannt. 30 K├╝nstlermitglieder des sculpture network pr├Ąsentierten sich in einer jeweiligen abwechslungsreichen One Minute Show.


Lesen Sie einen vollst├Ąndigen Bericht ├╝ber die Vortr├Ąge und das Forum, geschrieben von Anne Berk, Kunstkritikerin, Autorin, Kuratorin, Beraterin und Korrespondentin f├╝r das sculpture network in den Niederlanden.

Full detailed report (english)

 

Feedback

"Die Begeisterung und positive Energie, die ich empfand, als ich zum ersten Mal am sculpture network Forum in Gro├čbritannien teilnahm, wird jetzt von vielen der Teilnehmer des Bilbao┬áForums gesp├╝rt, und es ist gro├čartig, sie noch einmal zu teilen. Ich habe das Gef├╝hl, dass es eine lebensver├Ąndernde Erfahrung f├╝r uns alle war...." Amparo Lopez-Corral, Spanien

"Das Programm hat ich in dieser Form samt Inhalten im Skulpturennetzwerk so noch nicht erlebt! Eine Hochleistung einer Organisation und ein Grad der Spitzenleistung, was die künstlerischen Inhalte, die menschlichen Begegnungen und die kulinarischen Highlights, betrifft..." Jürgen Picard, Deutschland

"Die gesamte Veranstaltung war perfekt organisiert. Die drei Vortr├Ąge waren mehr als interessant und professionell, wir haben viel von ihnen verlangt und gelernt." Lea Dolinsky, Israel

Exkursionstag 13. November

Am zweiten Tag besuchten wir die Werkst├Ątten von Alfa Arte, wo Kunstwerke mit verschiedenen Techniken hergestellt werden.┬á

Die n├Ąchste Station war die Geburtsst├Ątte des baskischen Bildhauers Eduardo Chillida (1924 - 2002). Das Chillida-Leku-Museum wurde k├╝rzlich wegen der Wirtschaftskrise geschlossen, ├Âffnete aber seine T├╝ren f├╝r sculpture network. Der Tourtag endete mit einem Besuch von Chillidas ber├╝hmtem Kunstwerk "Peine del viento" in San Sebastian.

 

Fotos von Rainer Bolliger

In Zusammenarbeit mit:

Mit freundlicher Unterst├╝tzung von:

Galerie

Unbenannt15_b2f1b7a754d7a09f5f5764293643cc46.JPG
Unbenannt15_b2f1b7a754d7a09f5f5764293643cc46.JPG
Zum Anfang der Seite scrollen