Dialogues in Logroño

Organisiert von sculpture network Koordinatorin Beatriz Carbonell Ferrer fanden in den letzten Monaten in Logroño / Spanien zwei tolle Dialogues rund um die dreidimensionale Kunst statt. Was die Teilnehmer der beiden Veranstaltungen erlebt haben, erfahren Sie hier.

Ende letzten Jahres fand in Logroño, Spanien, die dritte Ausgabe der SCULTO statt. Vom 28. November bis zum 1. Dezember wurden auf Spaniens einzigartiger Kunstmesse für dreidimensionale Kunst zahlreiche Werke talentierter Künstler*innen gezeigt. Bei einem Dialogue am 30. November hatten sculpture network Mitglieder und Interessierte die Möglichkeit, mehr über die Messe und die ausgestellten Künstler*innen zu erfahren, sich zu vernetzen, auszutauschen und zeitgenössische Skulptur zu genießen.

sculpture network in MUSAC (Museum für zeitgenössische Kunst von Kastilien-León)
sculpture network in MUSAC (Museum für zeitgenössische Kunst von Kastilien-León)


Unsere Koordinatorin für Nordspanien, Beatriz Carbonell Ferrer führte die Gruppe über die Kunstmesse. Im MUSAC (Museum für zeitgenössische Kunst von Kastilien- León), das während der SCULTO Interessenten im Rahme eines Partnerprogramms offen stand, konnten die Teilnehmer die bedeutendste zeitgenössische Kunstsammlung Spaniens entdecken. Der Tag endete in der Weinkellerei Bodegas Corral, wo sich alle bei einer Weinverkostung austauschen konnten.
 

Weinverkostung in der Weinkellerei Bodegas Corral
Weinverkostung in der Weinkellerei Bodegas Corral


"sculpture network hebt den Namen Logroño auf einen besonderen Platz auf der kulturellen Landkarte" (Pablo Hermoso aus Mendoza, Bürgermeister)
 

Am 2. Februar fand eine weitere Veranstaltung von sculpture network statt: Mehr als hundert Künstler*innen und Kunstfreund*innen versammelten sich in der Werkstatt des riojanischen Bildhauers José Antonio Olarte zum jährlichen Toast auf die internationale Skulptur. Künstler*innen aus verschiedenen Teilen von La Rioja und anderen nahe gelegenen Städten nahmen an der Veranstaltung des Netzwerks teil, das im Norden Spaniens durch Bildhauerin Beatriz Carbonell Ferrer vertreten wird. Unter den Teilnehmenden war auch der Bürgermeister von Logroño, Pablo Hermoso de Mendoza, der sich für das große Interesse an der Veranstaltung und den einzigartigen Veranstaltungsort bedankte. „Die Besonderheit dieses Viertels sollten wir weiterhin fördern und hervorheben um unsere Stadt weiterzuentwickeln. Dass unsere Region zu sculpture network gehört und so internationale Beachtung erfährt, hebt den Namen Logroño auf einen besonderen Platz auf der kulturellen Landkarte.“
 

sculpture network Dialogue am 2. Februar 2020 in Logroño
sculpture network Dialogue am 2. Februar 2020 in Logroño


Unter den Teilnehmenden waren Carmen Urquía, Stadträtin von Logroño, José Carlos Balanza, Félix Reyes, Enrique Martínez Glera, Carlos López Garrido, Carlos Corres, Luis Burgos sowie Professoren der Kunstabteilung der UNIR, der UNED und der UR.

Logroño wird unter anderem auch an sculpture networks Midsummer Sculpture Festival teilnehmen, das am 20. Juni 2020 europaweit stattfindet.

sculpture network Dialogue am 2. Februar 2020 in Logroño
sculpture network Dialogue am 2. Februar 2020 in Logroño

 

 



 
 
Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen