08
Februar 2020
zurück zur Übersicht

Siobhán Hapaska

08 Februar 2020 00:00 - 21 Juni 2020 00:00

Das Kunstmuseum, das Café, das Kirchhoferhaus sowie die Kunstzone in der Lokremise bleiben aufgrund der aktuellen Situation bis zum 20. April 2020 geschlossen. Alle Veranstaltungen inklusive Führungen sind bis Ende April abgesagt.

In Siobhán Hapaskas (*1963 Belfast) Plastiken finden sich politische, soziale und weltanschauliche Aspekte, es widerspiegeln sich aber auch Versatzstücke aus Technologie und Natur. Die Arbeiten der aktuellen Werkgruppe mit Titeln wie "Touch und Love" sind aus einem neu entwickelten Material gestaltet, einem Betongewebe, das für elementare Notunterkünfte eingesetzt wird. Die Künstlerin nutzt dessen Beschaffenheit, um eindringliche Plastiken zu schaffen, die auf den menschlichen Körper referieren.

Entfremdung und Einsamkeit, aber auch Unbeschwertheit und Humor sind wiederkehrende Empfindungen in ihrem Werk; nüchtern erörtert und erforscht sie diese in skulpturalen Setzungen. Dabei entstehen komplexe Material-Beziehungen, die zwischen potenzieller Kraft und ausbalanciertem Gleichgewicht oszillieren. Die Plastiken, rätselhaft in ihrer Formgebung, lassen mehrere Lesarten zu: die den Materialien innewohnenden stofflichen Eigenschaften stehen sinnbildliche Bedeutungen für Umwelt/Ökologie und Wirtschaft, Kultur und Religion gegenüber.

 

Mehr Infos unter: https://www.kunstmuseumsg.ch/unser-programm/aktuelle-ausstellungen/siobhan-hapaska/

Bild: Siobhán Hapaska, Love, 2016, Courtesy of the artist and Kerlin Gallery, Dublin

Siobhán Hapaska
LOK | Kunstmuseum St.Gallen

St. Gallen
Switzerland

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen