The Lovelace

Kardinal-Faulhaber-Straße 1
80333 MĂŒnchen
Deutschland

sculpture network Lab in MĂŒnchen

Lab

The Lovelace
MĂŒnchen, 22.Oktober 2018, 19.30 Uhr

Form follows attitude: Vernetzte KreativitÀt


+++ Online Anmeldung nicht mehr möglich. Abendkasse (limitiert PlĂ€tze VerfĂŒgbar) ab 19:00 Uhr im Lovelace Hotel +++


Auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen treten Kunstschaffende vermehrt in den Dialog mit anderen Disziplinen. Sie nutzen verstĂ€rkt deren Methoden und Arbeitsweise. In diesem Zusammenhang haben sich Netzwerke zu wichtigen Impulsgebern fĂŒr die gestalterische und kĂŒnstlerische Praxis entwickelt.

In MĂŒnchen, einer Stadt mit einer beachtenswerten Dichte von Startup-Unternehmen widmet sich die Podiumsdiskussion „sculpture network Lab“ am 22. Oktober 2018 der vernetzten KreativitĂ€t.
Die Veranstaltung vereint Wissenschaftler, Architekten und KĂŒnstler, die an der Schnittstelle zwischen den abgeschiedenen RĂ€umen ihrer Ateliers und zeitgenössischen Netzwerken arbeiten. Wie beeinflussen diese Netzwerke ihren kreativen Prozess, ihre gestalterische Innovation, ihre kĂŒnstlerische Intuition? Gibt es im kĂŒnstlerischen Prozess noch klare Prinzipien oder ist die gestalterische Arbeit nur noch eine kryptographische Verkettung in einem dezentral gefĂŒhrten System? Ersetzt der Zufall schlussendlich bereits die Intuition?

Die Podiumsdiskussion „Vernetzte KreativitĂ€t“ ist Teil der Veranstaltungsreihe „sculpture network Lab“. Die Reihe stellt 2018 unter dem Titel „form follows attitude“ die Haltung hinter der Form in den Mittelpunkt.  „sculpture network Lab“ veranschaulicht Ideen, beleuchtet die gesellschaftspolitische Relevanz und macht auf soziale ZusammenhĂ€nge aufmerksam.

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung „Technology Matters“ diskutierten Mitte Juni 2018 in Amsterdam Anne Berk, Robert Henderson, Lonneke Gordjin und Eva Wolf mit Architekten, Designern, KĂŒnstlern und Kunsthistorikern die Einflussmöglichkeiten neuer Technologien auf Entwurfs- und Gestaltungsprozesse, KreativitĂ€t und Intuition. Im Mittelpunkt stand das Beziehungsgeflecht von Mensch, Natur und Technologie.

Teilnahmebeitrag:
Normalpreis: 10,- EUR
sculpture network Mitglieder: 5,- EUR

Galerie

Aufmacher_2_5506d85b74c6bfe9395b21d51be7704e.jpg
Aufmacher_2_5506d85b74c6bfe9395b21d51be7704e.jpg
Zum Anfang der Seite scrollen