Mari Terauchi

von Blume zu Blume

Text by Susanne Albrecht

Die K├╝nstlerin Mari Terauchi zeigt 4 Schlafkapseln in Originalgr├Â├če.
Ihr zufolge gibt es in Japan die kleinsten Hotels der Welt, die Kapselhotels genannt werden.
Die Standardgr├Â├če einer Kapsel betr├Ągt 1 x 1 x 2m und der extreme Minimalismus passt zu den dicht besiedelten St├Ądten in Japan.
Aufgrund der kompakten Gr├Â├če k├Ânnen sie ├╝berall aufgestellt werden.
Die mobilen Kapseln k├Ânnen auch eine L├Âsung sein, um den Mangel an Wohnraum zu beheben.
So wie der Schmetterling von Blume zu Blume fliegt, kann sich das Kapselhotel von Ort zu Ort niederlassen.
Terauchi gibt 4 Tipps f├╝r die Nutzung des Kapselhotels. Ein Modul zeigt ein typisches Kapselhotel.
Die anderen drei sind f├╝r ein Kind, einen Mann mit seinem Hund und eine Frau eingerichtet.
Das Kapselhotel, gelegentlich auch Wabenhotel genannt, erm├Âglicht einen ressourcenschonenden und preiswerten R├╝ckzugsort. Wieviel brauche ich als Mensch eigentlich?
Tiny-houses sind auch in Deutschland l├Ąngst weit verbreitet, Kapselhotels gibt es hierzulande jedoch erst wenige.
Die Installation Von Blume zu Blume im Ausstellungsraum Kiosk 24 zeigt diese Alternative und schafft ein poetisches Bild f├╝r Privatsph├Ąre auf kleinstem Raum.

Datenblatt

Abmessungen
1cm, 1cm, 2cm (H├Âhe, Breite, Tiefe)
Gewicht
90kg
Jahr
2022
Material
Mixed Media, Kunststoff, Holz
Alle Kunstwerke von Mari Terauchi