Konrad Feichtinger

Garten Eden

Hommage an die
Wachauer Marille

Ein sinnlicher Genu├č :

Die bl├╝henden Marillenb├Ąume
erfreuen das Auge im Fr├╝hjahr,

die saftige, s├╝├če Frucht bet├Ârt
den Gaumen im Sommer

und der Schnaps w├Ąrmt
die Seele im Winter.

Das Adam und Eva dieser Versuchung
erlegen sind darf uns nicht wundern.

La├čt uns dieses
Gottesgeschenk genie├čen !

Wand-Gestaltung
am Haus
Kirchenplatz 10
in Spitz an der Donau

Es ist h├Âchste Zeit der ÔÇťWachauer MarilleÔÇť eine Position in der Kunst, im ├ľffentlichen Raum und damit dem modernen Wachaubild zu verschaffen.

Erster Stock Balkon:
Die wohl sch├Ânsten Fr├╝hlingsboten:
Bl├╝ten aus Aluminium getrieben und polliert,
Äste aus CrNi-Stahl,bemalt,
LED- Beleuchtung im Stempel f├╝r die abendliche Illumination

Erdgescho├č:
Adam und Eva die Stammeltern der Menschheit rechts und links des Tores gemalt auf CrNi-Stahl, moderne reduzierte Figuralit├Ąt,
leichte Biegungen erzeugen eine skulpturale Anmutung
t├Ąnzerische Darstellung als Ausdruck der Freude wobei Eva auf die Bl├╝ten deutet
die Handhaltung dr├╝ckt die
Geste des ÔÇťGebens und Nehmens" aus
Adam strahlt Vitalit├Ąt, Kraft und Freude am Leben aus



Datenblatt

Abmessungen
750cm, 800cm, 20cm (H├Âhe, Breite, Tiefe)
Gewicht
170kg
Jahr
2021
Material
Metall, Licht
Stil
Installation
Thema
Gesellschaft, Spiritualit├Ąt, Natur, K├Ârper
Alle Kunstwerke von Konrad Feichtinger
Zum Anfang der Seite scrollen