Konrad Feichtinger

Tradition wird Zukunft

PlÀtte alias Fua
Entwicklung:
Die PlÀtte ist ein Einbaum 2.0
Das Transportmittel im Salzkammergut bevor es Straßen gab, heute noch das ArbeitsgerĂ€t der Berufsfischer
Durch die hochgezogene Spitze kann man das Schiff an jeder erdenklichen Stelle eines Flusses oder Sees ans Ufer bringen und auch trockenen Fußes aussteigen
Die originale Antriebsform durch Muskelkraft eines Ruderers reicht auch heute noch fĂŒr die MobilitĂ€t am Wasser gerade die “elegante Kunst des Gleitens“ entspricht einer YogaĂŒbung mit Fitnesscharakter, heute eine gefragte Alltagsflucht
Gestaltung:
Eine PlĂ€tte auf dem See vor den Bergen ist der Inbegriff - das Symbol fĂŒr das Leben im Salzkammergut in der Vergangenheit, heute, aber wahrscheinlich auch in der Zukunft
Die Fischerkanzel in Traunkirchen mit zwei goldenen Rudern stellt das Wunder des reichen Fischfangs dar (die Römer nannten den Traunsee “Lacus felix“) Das Ruder wird daher vergoldet
Die PlÀtte gleitet auf einer DNA-Welle um die IdentitÀt und die Einheit mit den Menschen und der Landschaft mit einem modernen Sinnbild zu veranschaulichen
Verspiegelung, Projektion und Reflexion erzeugen eine Art Illusion, die erst durch Fokussion, im wahrsten Sinne des Wortes, in die Wirklichkeit zurĂŒckkehrt
Dies ist ein Versuch Zeit und Raum aufzulösen um vielleicht eine Traumreise zu ermöglichen
Umsetzung:
Eine PlÀtte mit 10m LÀnge wird aus hochglanzpoliertem Edelstahl gefertigt
Dies erzeugt eine Spiegelung der Umgebung und sorgt sogar fĂŒr die Illusion einer Bewegung beim Vorbeigehen, und sie spiegelt sich nochmals im Wasser des Sees
Ein idealer Platz ist in Traunkirchen unterhalb des Johannesberges im See
Das LebensgefĂŒhl Salzkammergut wird aus der Tradition unsere Zukunft

Datenblatt

Abmessungen
250cm, 130cm, 10000cm (Höhe, Breite, Tiefe)
Gewicht
180kg
Jahr
2021
Material
Metall, Sonstige, Mixed Media
Stil
Installation
Alle Kunstwerke von Konrad Feichtinger
Zum Anfang der Seite scrollen