Daniel Priese

foghorns

Erfurt Verwaltungszentrum Steigerwald
Betonwerkstein, am Ort hergestellt, Oberflächen bearbeitet

Nebelh√∂rner sind Zeichengeber und Orientierungshilfe auf See oder an der K√ľste, wenn Sichtm√∂glichkeiten eingeschr√§nkt sind und gew√∂hnliche Orientierungsm√∂glichkeiten ausfallen. Im √ľbertragenden Sinne k√∂nnten Nebelh√∂rner auch an Land n√ľtzliche Orientierungshilfen sein. Eine Erweiterung dieser √úbertragung wird durch die Vielzahl der an einem Ort versammelten Nebelh√∂rner angeboten, wie etwa z.B. dem Gedanken einer demokratischen Meinungsbildung als der Summe vieler Orientierungen. Die glatten, vertikalen Fl√§chen, welche die √Ėffnungen der Ursprungsform (Nebelhorn) ersetzen, erscheinen in ihrer verwandelten Form als Kommunikationsinstrument. Die einzelnen Elemente werden als Individuen wahrgenommen. Die einander zugeordnete Positionierung, jeweils als Kommunikationspartner einerseits, als zugeh√∂riger einer Gruppe andererseits, erzeugen die Atmosph√§re eines allgemeinen Kommunikationssystems.
Neben den interpretatorischen Aspekten geben die auff√§llige und eigenwillige Formgebung eines Nebelhorns Anlass f√ľr eine erstaunliche Variationsbreite skulpturaler Bearbeitungsm√∂glichkeiten. Die Wahrnehmung der Formen und des Materials, auch aus rein √§sthetischem Blickwinkel, als skulpturale Elemente, sind so gleichwertig m√∂glich. Die quasi aus dem Boden wachsende Form √∂ffnet sich in eine gezielt orientierte glatte Fl√§che, als Abschluss der Form und als Ankopplung (Interface) an den umgebenen Raum.

Datenblatt

Abmessungen
340cm, 1500cm, 3700cm (Höhe, Breite, Tiefe)
Gewicht
65000kg
Jahr
2014
Material
Beton
Stil
Land Art, Monumental, Interaktiv
Thema
Land Art, Monumental, Interaktiv
Alle Kunstwerke von Daniel Priese