Birgit Cauer

Alles was ich weiß, weiß ich vom Stein.
In meiner bildhauerischen Arbeit suche ich den faszinierenden und schwer vorstellbaren Prozess der Entstehung des Lebendigen im Stein auf experimentelle Weise nachzuvollziehen und als Spuren sichtbar zu machen. Es entstehen Skulpturen, Zeichnungen, Versuchsanordnungen und -teilweise auch partizipative- Projekte im Öffentlichen Raum, in denen die Aktivierung des dem jeweiligen Material und Ort innewohnenden energetischen Potenzials eine zentrale Rolle spielt.


>
Vita
*1961 in Frankfurt am Main
seit 1999 in Berlin
1974-1980 Unterricht bei der Holzbildhauerin Chr. v. Kessel, Seeheim-Jugenheim
1980-1982 Mathematikstudium, J.-W.-Goethe-Universität, Frankfurt/M.
1982-1989 Studium der Kunstwissenschaften M.A., Frankfurt/M.
1986-1991 Arbeiten mit Marmor und Gaststudium an der Accademia di Belle Arte in Carrara, Italien
seit 2004 Atelier im Atelierhaus Panzerhalle, Potsdam/Groß Glienicke
2007-2011 Mitglied bei Scotty Enterprises e.V., Kunstverein, Produzentengalerie, Berlin
seit 2014 Projektleitungen Neues Atelierhaus Panzerhalle e.V.
2019/2020 Vorstand des Brandenburgischen Verbandes Bildender Künstler*innen (BVBK)

STIPENDIEN UND FÖRDERUNGEN (Auswahl)
2019 Atelierförderung, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
2018 Aufenthaltsstipendium TARE Steigen AIR, Norwegen, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur
des Landes Brandenburg
2017 Projektförderung 2016 Katalogförderung des Kulturbeirates Charlottenburg-Wilmersdorf, Berlin
2013 Arbeitsstipendium im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und
Kultur des Landes Brandenburg
2011 - 2012 Projektförderung ÜBER LEBENSKUNST.Schule der Kulturstiftung des Bundes
2009 Dong-Wang-University, Hualien, Taiwan
2009 und 1999 Käthe-Dorsch-und-Agnes-Straub-Stiftung

>
Exhibitions and Projects (selection)
2022 PETRA – MORPHOLOGIE DER STEINE, Weißfrauen Diakonie Kirche, Frankfurt/Main
2021 LITHO-VITALISATION, Projektraum Alte Feuerwache, Kommunale Galerie Friedrichshain, Berlin
2020 25 JAHRE AKTIONSRAUM PANZERHALLE, kuratiert von Rahel Schrohe, Kunstverein Kunsthaus Potsdam
Kommunale Galerie Charlottenburg-Wilmersdorf, Berlin
2019 THE CONSEQUENCES OF FISHING, Galerie M, Potsdam mit I. Abuschenko-Matwejewa
FRAGMENT, Guardini-Galerie, Berlin
SOBALD ICH MICH BEWEGE, WIRD ES EIGENTLICH PERSÖNLICH, kuratiert von Rahel Schrohe, The Kitchen Aufderhoehe, Arlesheim, Schweiz
DROPPING DRIFTING DREAMING mit K. Gausmann, K. v. Lehmann, Kunstverein Neukölln
2018 DIE KUNST DES GLAUBENS, Boxmeer, Niederlande
SYSTEM B KEIME DES LICHTS. Kommunale Galerie Historischer Gewölbekeller Berlin-Spandau (E)
2017 - 2019 GROSS GLIENICKE KLOPFT STEIN TEIL 1 UND 2, Gemeinschaftsskulpturen, Potsdam
www.grossglienickeklopftstein.wordpress.com
2017 FREILEGEN (mit A.Flemming), Marienkirche Sangerhausen, gefördert von der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt (E)
EINE HANDVOLL WIRKS, einszueins-Kunst in der Königlichen Backstube, Berlin (E)
DER BRANDENBURG-ATLAS, Brandenburgischer Kunstverein (BKV), Potsdam
AOK- KUNST TRIFFT GESUNDHEIT, verschiedene Orte in Brandenburg
2016 PLANSPIEL HÜTTE, Beitrag zu „Pleasure Ground“ von Atelierhaus Panzerhalle, Potsdam
2015 ERNTEKANAL, Yorckstraße, Potsdam, Beitrag zu „Das Gute Leben“, Atelierhaus Panzerhalle
2015 Kunstraum Potsdam
2014 PFLEGEANWEISUNG, Galerie Wedding, Berlin
SCIENCE LOUNGE, Gerhard-Ertl-Center, UniCat, TU-Berlin (E)
PROJEKT WASSER, Alter Markt, Potsdam, im Rahmen von „Faszination und Fassade“ von Atelierhaus Panzerhalle
INVERSE / I WISH, Langfang Cultural Association Gallery, Guangyang, China
2012 PARADESTÜCKE, Schloss Sacrow, Potsdam
LICHT, Darmstädter Sezession, Darmstadt
UNTERWEGS UND EN PASSANT, Galerie C&K unterwegs, Berlin
2013 INDUSTRIA ANIMABILIS, Gerhard Marcks Haus, Bremen (E)
2011 OPUS FLUIDUM, Galerie Herold, Bremen(E)
FLUXUS ALBARIUM FLECTUM, GEHAG-Forum, Berlin (E)

>
Publications
Portrait (Sonderdruck), BIRGIT CAUER. DAS WERK. erschienen in NATURSTEIN Ebner-Verlag-Ulm, Dezember 2016
Einzelkatalog BIRGIT CAUER - LEIBESRÄUME, sine-causa-Verlag, Berlin 2009, ISBN 978-3-941033-14-6
Einzelkatalog BIRGIT CAUER - LEIBESDINGE, sine-causa-Verlag, Berlin 2008, ISBN 978-3-941033-05-4
>
Competitions (selection)
2020 Kunst am Bau, Jugendfreizeitzentrum Wildwuchs, Berlin-Spandau
Kunst am Bau, Marienfigur für St. Aloysiusgemeinde Berlin
2019 Kunst am Bau, PARK KITA Jungfernheide, Berlin, 1. Preis, „HausSteine“, in Realisation
Platzgestaltung, 30 Jahre Friedliche Revolution, Luisenplatz, Potsdam
2018 Kunst am Bau, Oberstufenzentrum Lise-Meitner, Berlin, offen, 2. Stufe
Altar und Lesepult für den Kirchsaal Nordend, Berlin-Pankow
2011 Landesgartenschau Prenzlau, 2. Platz
2010 Kunst am Bau, Bergius-Schule, Berlin, 2. Platz
2010 Kunstwanderweg Hoher Fläming, Belzig, realisiert (Kat.)
1997 Kunstwanderweg Behringen, realisiert (Kat.)
1996 5. Internationales Bildhauerpleinair im Müritz-Nationalpark, Mecklenburg-Vorpommern und im
Wigry-Nationalpark, Polen (Kat.)
1995 „3. Europa-Biennale Niederlausitz“, Braunkohletagebau, realisiert (Kat.)
GEHÄUSE
5 Thüster Kalksteine.
Birgit Cauer, Stein
HAUSSTEINE
für eine KiTa Die beiden HausSteine im Eingangsbereich der KITA „Erlebniswald“ im Volkspark Jungfernheide sind zwei große Kalksteinfindlinge aus Thüster Kalkstein. Sie sind im Inneren mit mehreren 45-60 cm großen, organisch geformten und geschliffenen Löchern so ausgehöhlt, dass Kinder zum Rutschen, Klettern, Verstecken oder zur Suche nach Geborgenheit eingeladen werden. Der äußere Teil der HausSteine ist nur geringfügig bearbeitet und dient als mögliche Sitzfläche für Wartende oder Ruhende.
Birgit Cauer, Stein
BRUTKASTEN IV
Travertin
Birgit Cauer, Stein
BRUTKASTEN III
Travertin ist aus Ablagerung von Kalk entstanden. Ähnlich wie vor 3,7 Milliarden Jahren, könnten sich in seinen porigen Strukturen Mikroben bilden. Löst sich die Abgrenzung von lebhafter und nicht lebhafter Materie auf?
Birgit Cauer, Stein
Atelieransicht
Das Atelier als Labor
Birgit Cauer, Mixed Media, Installation
BRUTKASTEN II
Travertin
Birgit Cauer, Stein
BRUTKASTEN I
Travertin
Birgit Cauer, Stein
Kalkalge
Kalkalgen sind Organismen, die im Zuge ihrer Stoffwechselaktivität Kalziumkarbonat (CaCO3)abscheiden. KALK- zwischen organisch und anorganisch, lebendig und nicht lebendig.
Birgit Cauer, Marmor, Sonstige
Bindungen in CaCO3-Molekül
Materialzeichnung mit Marmor und Sandstrohblume
Birgit Cauer, Papier, Marmor
Gemeinschaftsskulptur Sitzsteine
Partizipatives Bildhauerprojekt für den Öffentlichen Raum
Birgit Cauer, Stein
Freilegung: Backbone einer Proteinkette
Auf der Suche nach den Energien im Stein.
Birgit Cauer, Marmor, Installation
Oberfläche des Proteins 1EFN
Travertin
Birgit Cauer, Stein
Struktur einer Laubblattzelle
Rosa Marmor (Estremosz)
Birgit Cauer, Marmor, Stein
LUX ET LUMEN II
Marmor, Plastikschläuche, LED
Birgit Cauer, Marmor, Licht
Industria Animabilis
Interaktive Installation mit Marmor, LED-Lampen, Bewegungssensoren, Plastikschläuchen, Arduino-Steuerung
Birgit Cauer, Licht, Sound
Industria Animabilis
Interaktive Installation mit weiße Marmor, LED-Lampen, Bewegungssensoren, Plastikschläuchen, Arduino-Steuerung
Birgit Cauer, Marmor, Licht
Industria Animabilis
Interaktive Installation mit weiße Marmor, LED-Lampen, Bewegungssensoren, Plastikschläuchen, Arduino-Steuerung
Birgit Cauer, Marmor, Licht
ERNTEKANAL
Partizipatives Projekt im Stadtkanal Potsdam www.erntekanal.wordpress.com
Birgit Cauer, Installation, Mixed Media


Wollen Sie den Eintrag wirklich löschen ?

Wollen Sie Ihr Werk wirklich löschen ?

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen