Ilka Raupach

Die Auseinandersetzung mit der Natur und ihren wundersamen Phänomenen – ob tropischer Regenwald oder Schneelandschaften in der Arktis – steht im Mittelpunkt meiner künstlerischen Arbeit. Diese umfasst Installationen in der Landschaft, im architektonischen Raum sowie autonome Plastiken und körperbezogene Objekte. Mal sind es eigenständige Wesen, mal Spuren von Prozessen, mal Schauplätze einer Performance und Skulptur zugleich. Ich bediene mich einer großen Bandbreite von bildnerischen Mitteln und Herangehensweisen und beherrsche den Umgang mit verschiedenen Materialien – Stahl, Kupfer, Emaille, Bein, Bernstein, Holz, Gips, Keramik, Glas, Papier, Stroh und vergänglichem Eis und Schnee.
Im künstlerischen Normalfall sind die Abenteuer im Kopf. In der Tat reise ich gern, bin unterwegs, lasse Definitionen und Grenzziehungen hinter mir. Standortveränderungen und starke neue Eindrücke nehmen Einfluss auf mein Denken und künstlerisches Werk.
Immer wieder zieht es mich in die Arktis. Nordische Landschaften und Kulturen sowie die Besonderheiten von Eis und Schnee - Wasser in seiner festen Form - sind wichtige Inspirationsquellen für meine Arbeit.
Ich bin fasziniert von ephemeren Materialien und seit dem Beginn meiner künstlerischen Karriere auf den Umgang mit ihnen spezialisiert.
>
Vita
1976 in Hennigsdorf geboren

2009 - 2019 künstlerische/wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Architekturbezogene Kunst, Department Architektur der TU Braunschweig

seit 2005 freiberufliche Arbeit als Bildende Künstlerin in Caputh

2004 snow seminar Finse, Norwegen und künstlerische Assistenz für ICEHOTEL Jukkasjärvi, Schweden

2000-2005 Studium Kunst/Freie Bildhauerei an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und an der Bergen Academy of Art and Design, Norwegen

1998 viermonatiger Studienaufenthalt bei Schnitzern in Uummannaq und Ilulissat, Grönland

1996-2000 Ausbildung zur Elfenbeinschnitzerin und Meisterin in Michelstadt/Odenwald
>
Exhibitions
2020
AMANTIKIR, Kunstverein Lüneburg
AMANTIKIR, Im Güldenen Arm, Potsdam

2019
ISHAV, Galerie St.Spiritus, Greifswald

2016
ISHAV, Galerie Bernau, Bernau bei Berlin

2015
tilbake, Galleri Svalbard, Longyearbyen, Svalbard, Norwegen

2011
den Himmel entlang, Schinkelkirche Petzow

2000
Ilka Berndt,Deutsches Elfenbeinmuseum, Erbach
>
Publications
Deutsches Elfenbeinmuseum, Erbach
Grassimuseum, Leipzig
Tobiashammer, Ohrdruf
Siedlung, Lübbenau
Skulpturen am Radweg - Kunst in der Landschaft, Zimmern/Odenwald
Landschaftspark Althaldensleben-Hundisburg
Nelimarkka-Museum Alajärvi, Finnland
Zugvögel, Svendborg, Dänemark
OPEN HOUSE, Caputh
WegZeichen, Rhoden-Diemelstadt
ICEHOTEL Jukkasjärvi, Schweden
Schnee- und Eisskulpturen in Kanada, Schweden, Norwegen, Svalbard, Schweiz
>
Awards
2020
Artist in Residence, LABVERDE, Amazonas, Brasilien

2015
Reisestipendium des Generalkonsulats der BRD In Montreal, Kanada
Artist in Residence, Acaia Institute, São Paulo, Brasilien

2014
The Arctic Circle, Art and Science Expedition to Svalbard
InterStip - Arbeitsstipendium des Ministeriums für Wissenschaft,Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

2013
Internationaler Bernsteinkunstpreis, Deutsches Bernsteinmusum Ribnitz-Damgarten

2011
Artist in Residence, Nelimarkka-Museum Alajärvi, Finnland
Preis Vinje snøforming, Norwegen

2009
Keramikpreis der Ofenstadt Velten

2007
Nominierung für den 2. Rostocker Kunstpreis
Preis der Aquamediale 3, Lübben
Preis der Batuz-Foundation, Reise und Ausstellung im Cabildo de Montevideo, Uruguay

2006
Preis der Aquamediale 2, Lübben

2005
Skulpturen am Radweg - Kunst in der Landschaft, Odenwald

2004
LEONARDO-Stipendium
>
Group Exhibitions
2020
Kiruna Snow Festival, Schweden

2019
WAS IST WAHR, Kunstmuseum Singen, St. Bonifatius Mannheim
Function.Anomy, Rathaus Reinickendorf, Berlin
Vinje snøforming, Norwegen

2018
WAS IST WAHR, Morat-Institut, Freiburg
Vinje snøforming, Norwegen
Urban elements, Pontresina, Schweiz 
The water was pure and clear, Galerie Group Global 3000, Berlin 

2017
DRUCK, Wenzel-Hablik-Museum, Itzehoe
Vinje snøforming, Norwegen
Weiße Schatten - Wege durch Wolfswinkel, Papierfabrik Wolfswinkel, ENDMORÄNE, Eberswalde
OPEN HOUSE, Pleinair in Caputh
Spreewaldatelier, Lübbenau

2016
Vinje snøforming, Norwegen
Marianne-Brandt-Wettbewerb 2016, Industriemuseum Chemnitz
Zugvögel, Svendborg, Dänemark
konnektor #49, Forum für Künste, Hannover
TOOLS Spektrale 7, Luckau

2015
International de sculpture sur neige du carnaval de Quebec, Kanada
Vinje snøforming, Norwegen
Cranach 2.0, Exerzierhalle, Lutherstadt Wittenberg und Festung Rosenberg, Fürstenbau Kronach
Bombay Glitter meets Arctic Ocean, Galerie M, Potsdam

2014
Kiruna Snow Festival, Schweden
Dialogue Landscapes, Galleria Huuto, Helsinki, Finnland
Vinje snøforming, Norwegen
Brunnen am Marktplatz, Galerie Bernau, Bernau
2. Ulmer Skulpturen-Sommer im Botanischen Garten der Universität Ulm und in der Griesbadgalerie Ulm
kunstlicht 2014, Gärtnerhof Velten

2013
Kiruna Snow Festival, Schweden
Ensilumi – Der erste Schnee, Galerie Alte Schule Berlin
MADE IN POTSDAM, Kunstraum Waschhaus, Potsdam
Genmais und anderes Gemüse, ae Galerie, Potsdam
Überbleibsel, Konnektor - Forum für Künste, Hannover
III. Internationaler Bernsteinkunstpreis, Deutsches Bernsteinmusum Ribnitz-Damgarten

2012
Im Weinberg. Kunst und Natur eine Einheit? Spektrale Luckau
Vinje snøforming, Norwegen

2011
Höhler Biennale, Gera
Vinje snøforming, Norwegen

2010
MARKierungen, Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus
Leben Lieben Leiden, Bomannmuseum Celle
Goethe Institut Bordeaux, Frankreich
Snow Festival Hovden, Norwegen
Licht und Schatten, Kaiserdom Königslutter

2009
IRREAL, Kunstverein Heidelberg
Monaden, Kunstverein Schwedt

2008
KUNST-BAU-ZELLE Spektrale 3, JVA Luckau

2007
Rostocker Kunstpreis, Rostocker Kunsthalle
Correspondence, Cabildo de Montevideo, Uruguay
fünf Himmelsrichtungen, Atelierhaus Wilhelmstraße, Stuttgart
aquamediale 3, Lübben Spreewald
zwischen ufern, Pavillion der Freundschaftsinsel Potsdam

2006
Rasen über Kopfsteinpflaster, Kunstverein Wilhelmshöhe, Ettlingen
aquamediale 2, Lübben Spreewald
Line of Beauty, Landschaftspark Althaldensleben-Hundisburg

2005
Gleichungen, Mathematische Bibliothek der TU Berlin
Trouble I - Female body, Stadtbad Oderberger Straße Berlin

2004
NEUE KUNST IN ALTEN GÄRTEN, Lenthe

2002
Identitäten - Orte, Beziehungen, Geschichten, Körper; Löwenpalais und DGB-Haus Berlin

2001
Skulptur aktuell IV, Bielefeld-Sennestadt
aufgebrochen
*
Ilka Raupach, Stahl, Papier
in einem fremden Wasser
aquamediale, Lübben/Spreewald
Ilka Raupach, Kunststoff, Mixed Media
snövit drömmer (träumen)
Gefrierhaus ICEHOTEL Jukkasjärvi
Ilka Raupach, Performance, Installation
vinterdvale (Winterschlaf)
Kiruna Snow Festival
Ilka Raupach, Eis, Performance
wenn ich nur lang und tief genug grabe ...
Spektrale, Luckau
Ilka Raupach, Papier, Mixed Media
OPEN HOUSE
Begegnungsort aus Stroh und Holz in Caputh
Ilka Raupach, Mixed Media, Holz
Urban elements
Kunstwege Pontresina
Ilka Raupach, Eis, Naturstoffe
für dein Dornröschen
Spektrale in der JVA Luckau
Ilka Raupach, Mixed Media, Naturstoffe
Baumes Brut
Line of Beauty im Landschaftspark Hundisburg-Althaldensleben
Ilka Raupach, Naturstoffe, Installation
Schwarm
Höhler Biennale in Gera
Ilka Raupach, Keramik, Installation
Eisiges für Montevideo
Cabildo de Montevideo
Ilka Raupach, Eis, Installation
Schmelzkelche
im Wald bei Jukkasjärvi
Ilka Raupach, Eis, Installation
in a small pond / blobs the line
one alder tree - ten teadpoles
Ilka Raupach, Holz, Installation

Ilka Raupach

Nehmen Sie Kontakt auf:

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



Website


Wollen Sie den Eintrag wirklich löschen ?

Wollen Sie Ihr Werk wirklich löschen ?

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen