07
März 2022
zur Eventübersicht

Denkmäler

Wie Skulpturen zum Gedenken und zur Einheit der Gemeinschaft beitragen
 

Michael Zwingmann (DE) schuf ein Denkmal zu Ehren der bekannten jüdischen politischen Philosophin Hannah Arendt in Hannover, Deutschland.

Linda Verkaaik (NL) entwarf das Nationaldenkmal für die Opfer der Überschwemmung der Insel Marken in den Niederlanden im Jahr 1916.

Elo Liiv (EE) schuf drei Denkmäler zum Gedenken an die Esten, die für die Unabhängigkeit ihres Landes kämpften oder in den Kämpfen ihr Leben verloren.
 

Nehmen Sie teil an unserem Zoom-Meeting am Montag den 7. März, 20.00 MEZ

Moderation: Kuratorin Anne Berk
Nach den Präsentationen: Fragen und Antworten, Get-Together und Networking in kleineren Gruppen.

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.
Die Teilnahme ist kostenlos, Sie brauchen nur PC, Tablet oder Smartphone mit Internetverbindung.
Bitte registrieren Sie sich, indem Sie unten auf "Jetzt anmelden!" klicken. Sie erhalten dann den Link zum Zoom-Meeting.



Titelbild: Ein Denkmal zum Gedenken an die im Zweiten Weltkrieg gefallenen Soldaten der Insel Hiiumaa, Estland, 2012, von Elo Livv
Links:
Linda Verkaaik, Het Nationale Watersnood Monument, NL
Rechts: Michael Zwingmann,
Wo are we, we think, 2021, Hannah Arendt Gymnasium, Barsinghausen, DE

Online

Online


Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen