Erben des Prometheus - Die Eisenzeit geht bis Heute

23 May 2021 00:00 - 30 May 2021 00:00

Der Versuch der Menschen die Natur zu beherrschen scheitert. Dessen werden wir gerade jetzt gewahr: Das Ende des Benzin-Zeitalters, die Naturkatastrophen, gesellschaftliche Konflikte und kriegerische Auseinandersetzungen weltweit. Sie alle sind Ausdruck der Eisenzeit. In seiner alljährlichen Werkausstellung in der Halle 109 in Darmstadt zeigt GEORG FRIEDRICH WOLF neue Arbeit zum Thema. Gastkünstler 2021 in der bekennende Autodidakt WOLFGANG PLASS mit seinen Objektbildern und Skulpturen. Die Ausstellung wird begleitet von einem Programm mit Vorträgen, Künstlergesprächen und Filmvorführungen.

Zentrales Motiv des Werkzyklus EISENZEIT ist die Hybris, der Versuch der Menschheit, die Naturgewalten durch Wissenschaft und Technik zu beherrschen.

So handeln die drei Werkzyklen des Wolfschen Schaffens, THE MISSING PIECE,  FLOW OF FORCE und IRON AGE von der Polarität, von Fortschritt und Scheitern; hinterfragen unseren Umgang mit der Natur und dem Universum.

„Dieses gewaltige Potenzial kann positiv genutzt werden, oder es kann sich zerstörerisch entladen. Meine bildhauerische Darstellung beginnt bei dem ästhetisch geordneten Spiel der Kräfte und reicht bis zu Chaos und Vernichtung.“

Wolf setzt sich seit Jahrzehnten mit der Bearbeitung von Stahl auseinander: ob Schweißbrenner, Hydraulikpresse oder Lasercut, er ist mit allen Techniken vertraut. Wenn er an seinen Skulpturen arbeitet, ist er mit vollem physischem Einsatz am Werk; er performt die Skulptur.

 

 

Erben des Prometheus - Die Eisenzeit geht bis Heute
Wolf-Werk Halle 109
Landwehrstr. 75-79
64293 Darmstadt
Germany

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen