15
September 2019
zurück zur Übersicht

Bödeker Künstlerpark

15 September 2019 00:00

Im Rahmen der offenen Gartenpforte, am 15. September 2019, zeigt der Nature Artist Chakal ein gestrandetes Boot. Überladen mit einer großen Ladung Kies, entstand das Objekt in den Sommermonaten im landschaftlichen Gartenpark von Uschi & Richard Bödeker.

Chakal kreiert bevorzugt weltweit Schiffe und Boote, die er auf Felsen und Hügeln oder im offenen Gelände platziert. Für sein Artwork im Gelände des Alten Bahnhofs Neanderthal nutzt er geschnittenen Bambus, Eibenäste und rostigen Schrott alter Bahngleise. Materialien, die als Produkt der Garten- und Parkpflege normaler-weise auf einem Komposthaufen landen oder auf dem Schrottplatz vor sich hin rosten. 

Hinter diesen Arbeiten steckt eine Botschaft: respektvoller und achtsamer Umgang mit der Natur sind unerlässlich. Sonst werden wir kentern - denn die Ressourcen auf unserer Erde sind begrenzt. Eine Arche, ein Boot, wird die Menschen nicht in eine intakte Welt retten...denn seine Boote würden untergehen oder wie im Falle des Objektes "Das Boot ist überladen" kentern. Das Boot wird der Natur überlassen und mit der Zeit wird es als Gerippe auf dem Boden liegen. Das Land Art Projekt von Chakal ist kompatibel mit den Stahlskulpturen von Helmut Büchter. Diese sind im Umfeld des Bootes auf dem Gelände zu bestaunen. 

Chakal arbeitet seit fünf Jahren als Nature Artist und Workshop-Dozent in der Kunstrichtung Land Art. Früher war er Kreativchef in einer Werbeagentur und IHK Ausbilder für Gestalter. Bei seinem Studium der visuellen Kommunikation richtete er den Fokus auf das dreidimensionale Artwork. Er studierte im Fachbereich Objekt Design an der Fachhochschule Niederrhein. Chakal lebt in Düsseldorf und in Schweden.

Mehr Infos unter: https://www.offene-gartenpforte-rheinland.de/uschi-u-richard-boedeker/

Bödeker Künstlerpark
Bahnhof Neanderthal
Museumsweg 1
40822 Mettmann
Germany

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen