Das Verm├Ąchtnis

Auke de Vries 1973 in his Studio The Hague, NL Photo Piet Gispen Sculpture Network's Online Club The Legacy.jpeg
Auke de Vries (1973, NL) in his Studio, The Hague, NL. Photo Piet Gispen.

Kunst wird geschaffen, um gesehen zu werden. Doch wie bewahrt und pr├Ąsentiert man sein Werk f├╝r die Zukunft?

Als ehemalige Leiterin von Sammlungen hat Miriam Windhausen NL Erfahrung mit dem Erhalt von Kunstwerken. Als unabh├Ąngige Beraterin ber├Ąt sie K├╝nstler, Erben und Stiftungen in allen Fragen rund um die Erhaltung und Registrierung von Kunstwerken, K├╝nstlerarchiven und der Verwaltung von K├╝nstlernachl├Ąssen.┬á

Jos├ę Vermeersch (1922-1997, BE) war bekannt f├╝r die tiefe Menschlichkeit seiner Tonfiguren. Sein Enkel, der K├╝nstler Robin Vermeersch (1977, BE), erkl├Ąrt, wie die Familie die gemeinn├╝tzige Organisation Atelier Jos├ę Vermeersch gr├╝ndete und 2010 das ehemalige Atelier und den angrenzenden Ausstellungsraum in Lendelede f├╝r die ├ľffentlichkeit zug├Ąnglich machte.┬á

Nehmen Sie an unserem Zoom-Meeting am Montag, 17. April, 20.00 Uhr MESZ teil.

Nach den Vortr├Ągen k├Ânnen Sie sich in kleineren Gruppen austauschen und vernetzen.
Kuratierung und Moderation durch die Kuratorin Anne Berk.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Die Teilnahme ist kostenlos, alles was Sie ben├Âtigen ist ein PC, Tablet oder Smartphone mit Internetanschluss. Bitte melden Sie sich ├╝ber die Schaltfl├Ąche "Jetzt registrieren" an, um den Link zum Zoom-Meeting zu erhalten.

José Vermeersch 1922-1997 BE, De kennel, 1973-1974, ceramics, seizes variable Sculpture Network's Online Club T.jpg
Jose Vermeersch 1922-1997 BE, De kennel, 1973-1974, ceramics, sizes variable.

Das Verm├Ąchtnis: "Es ist unsere moralische Pflicht".

Jeder K├╝nstler muss sich damit auseinandersetzen: Was wird in Zukunft mit meinem Werk geschehen? Wer wird sich darum k├╝mmern? Wie kann ich mein Erbe vorbereiten?

Die K├╝nstlerfamilie von Jos├ę Vermeersch k├╝mmerte sich um sein Erbe und ├Âffnete 2010 das ehemalige Atelier und den Ausstellungsraum f├╝r die ├ľffentlichkeit. Es ist unsere moralische Pflicht.

Im Atelier Jos├ę Vermeersch ist sein Archiv zu finden. Es werden Ausstellungen organisiert, sowohl von seinen vulnarablen Tonfiguren als auch von zeitgen├Âssischen belgischen K├╝nstlern, um die anhaltende Relevanz seines Werks zu unterstreichen. Die Non-Profit-Organisation wird von den Freunden von Jos├ę Vermeersch unterst├╝tzt.┬á

Seit 2018 erforscht Miriam Windhausen den Prozess der Nachlassbildung und -verwaltung. K├╝nstlernachl├Ąsse befinden sich oft in den H├Ąnden von Personen, die weder ├╝ber das Wissen noch ├╝ber die Mittel zur Bewahrung verf├╝gen. Oft wenden sie sich an Museen oder Kulturerbe-Institutionen, doch die Zahl der Anfragen ├╝bersteigt deren Kapazit├Ąten bei weitem.

Windhausen setzt sich f├╝r eine st├Ąrkere Zusammenarbeit zwischen Einzelpersonen und Institutionen und eine bessere Anleitung f├╝r diejenigen ein, die den Nachlass eines K├╝nstlers verwalten. Sie gibt auch praktische Informationen dar├╝ber, wie man sein Werk registriert, wie man sein Archiv vorbereitet und wie man mit seinen Verwandten ├╝ber diesen Prozess der ├ťberlieferung kommuniziert.

 

logo Miriam windhausen

 

Galerie

Zum Anfang der Seite scrollen