Apisculptor

Kruseler Püppchen für Bienen

Kennen Sie das Kruseler Püppchen? Um 1350 im Südeuropäischen Raum ausgegraben, war es die ‚Barbie‘ des Mittelalters. Jetzt steht es vor dem Nürnberger Spielzeugmuseum und wartet auf seinen ersten Schwarm.

Eichenstammholz, die natürliche Umgebung der Honigbienen eignet sich gut für eine Gestaltung, um die Welt der Bienen mit der Welt der Menschen in den Dialog zu bringen. Thema dieses Mal: das Kruseler Püppchen, die Modepuppe aus dem Mittelalter. So manch er Besucher dieser Kunst ist erstaunt was sich darin verbirgt. Auch wilde Honigbienen müssen geschützt werden. Dazu sind noch einmal 500 Blatt Transfergold aufgelegt. Mit 24 Karat in die Welt der Bienen eintauchen. Was willst du mehr?

Datenblatt

Abmessungen
250cm, 70cm, 75cm (Höhe, Breite, Tiefe)
Gewicht
800kg
Jahr
2024
Material
Eiche
Stil
Public Art, Bio Art, Land Art, Figurativ
Thema
Spiritualität, Handwerk, Natur, Ökologie
Alle Kunstwerke von Apisculptor
Zum Anfang der Seite scrollen