Klemens Pasoldt

Froschkönig

Frog King’s height exceeds a normal adult by far. Standing opposite the sculpture the visitor is confronted with its tremendous absorbing mouth. The blue colour supports the feeling of absorption. Behind the mouth the spacious mystical cavity opens and holds an opportunity to nestle in separated from the world’s hustle and bustle, to calm down protected by thick black walls, tranquillity, to concentrated on the essential – and maybe hatching of this incubator as an altered human being. The moment of apparently uncontrolled violence in the fairy tale of the same title is replaced in this work by self-determined and deliberate potential for change.
beechwood (bit-technique), ultramarine blue translucent varnish; epoxy resin; carbon fibre laminate

Die Möglichkeit der Wandlung beim Froschkönig fasziniert; nicht die Form, der Inhalt ist essentiell. Der riesige absorbierende Schlund - ultramarinblau eingefärbt - führt direkt in den dahinterliegenden Hauptraum – leer, dunkel, mystisch. Abgeschottet von der Alltagshektik bietet sich hier die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen, sich zu sammeln, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Vielleicht kommt man verwandelt durch den engen Durchschlupf in die Welt zurück. Der vermeintlich unkontrollierte Akt von Gewaltanwendung im Märchen mit dem gleichen Namen, der zur (Ver-)Wandlung führt, wird hier durch bewusstes, selbstbestimmtes Handeln ersetzt.
Buche - Holzaufbau und Carbonlaminat / ultramarinblaue Lasur

Datenblatt

Abmessungen
230cm, 130cm, 68cm (Höhe, Breite, Tiefe)
Gewicht
180kg
Jahr
2019
Material
Kunstharz, Holz
Stil
Abstrakt
Thema
Abstrakt
Alle Kunstwerke von Klemens Pasoldt