Harald Kienle

Full-circle war die Ersatzveranstaltung für die Blaue Nacht 2020.
Es war eine 4-Stündige performative Installation mit Johannes Billich am Klavier und Gunnar Tippmann /Licht. Aufgenommen und live übertragen von der Egidienkirche.
Mit der Konzert-Performance full-circle kondensieren Johannes Billich und Harald Kienle die Summe ihrer gemeinsam Erfahrungen im bisher größten Rahmen. Als Dauer der Veranstaltung sind vier Stunden gewählt. Geplant waren für die Nacht der Kirchen und Eröffnung der ION eine 12 Stündige Performance. Über diesen Zeitraum realisieren die beiden eine direkt im Prozess erfahrbare Berührung ihrer Arbeitsfelder, wenn sich eine raumgreifende Holzskulptur parallel zur musikalischen Komposition "full-circle" entwickelt. Das Grundmaterial des Holzes und der Vorgang des Schlichtens in einer fast geschlossenen Acht- Form spiegelt sich in den stetig aufwärts arpeggierten Drei-Ton Strukturen am Piano wieder. Als architektonische Basis des Klangverlaufs sind alle neunzehn möglichen Grundformen dieser Dreiklänge so angeordnet, das sich die im Zeitraum von 6 Stunden halbstündlich die Tonart wechselnd, in allen im chromatischen Raum möglichen Transpositionen zu Hören sind, wobei sich von Struktur zu Struktur nur jeweils ein Ton ändert. Gemeinsam improvisieren also die beiden Künstler eine Holz-Klang-Raum-Skupltur, die zugleich als Konzert und als Performance verstanden werden kann, immer unter der Prämisse die Improvisation als Komposition in Echtheit zu verstehen. Die Holz_Klang_Raum Skulpturale Installation ist somit immer in Bewegung.

>
Vita
Harald Kienle



Geboren 1962 in Sindelfingen



1984 - 1986 Malerei an der Freien Kunstschule Nürtingen

bei Friedrich Wessbecher und Armin Bremicker

1990 - 1996 Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste

Nürnberg bei Prof. Wilhelm Uhlig und

Prof. Tim Scott

1996 - 1997 Künstleraustausch der Ponte Cultura, Reise in

Brasilien



Ausstellungen



1992 Lithoarbeiten Galerie Kunst und Rahmen, Coburg

1996 Galerie Theodore Braga, Belém, Brasilien

1997 Beteiligung Kunstpreis NN, GNM Nürnberg

Int. Jubiläumsausstellung der Lithografie Warschau,

Prag, Berlin

2001 Galerie Treppe, Lutz Rohs, Düren

FORM wofür what for, Nürnberg

2003 Galerie Freiraum freeagent network gallery Nürnberg

Kunstobjekte in Poppenreuth ?Flurstücke & Feldzeichen?

Kunsthaus Nürnberg Schwarz Weiß

2004 Frankenalbklinik Engelthal ?Das Aussen spielt mit?

2005 Gebetskongress Hamburg: Sinnesraumgestaltung mit

Freia Leonhardt

Kunst und Kirche Weissdorf/Münchberg: Ein Gottesdienst

Beteiligung Wintersalon 2005 Galeriehaus Nürnberg

Beteiligung Art vent Galerie Bernsteinzimmer

2006 Symposium Kunst in.der.Natur Viertelfestival Wachtberg

Österreich

Beteiligung holzartig. Skulptur Furth i. Wald

Klangliege Skulptur in der Natur.Raum Nürnberg

Portraits Selbstwahrnehmung-Fremdwahrnehmung

Engelthal

2007 Raumlinien Klanglinien Mai bis Okt. Aufbau in Fürth

Galerie E.S.

Beteiligung Art vent Galerie Bernsteinzimmer

2008 Päckchen für Kirgistan, Museum of Fine Arts Kirgistan

Int. Bildhauersymposium Odemira, Portugal

Arm und Reich, München

2009 "Wachstum braucht Zeit", Hauptmarkt Nürnberg



Projektarbeiten



2000 Blindeninstitutsstiftung München: Künstlerische

Mauergestaltung

K.i.d.s-Projekt Nürnberg, Lehrtätigkeit

2002 Werkbund Nürnberg, Lehrtätigkeit

Blindeninstitutsstiftung München-Solln: Klangdom

2003 Arche-Projekt Stadtpark Fürth: Aufbau

Kunstsommer der Frankenalbklinik Engelthal

Die inneren Räume

Projekt mit Patienten

2004 Arche-Projekt Herzogsägmühler Kultur
>
Exhibitions
Künstlergespräch St. Egidien 2011

Ab Bitte März schlägt der Maler und Bildhauer Harald Kienle mit Holzskulpturen seine „Zelte“ auf. Über diese Werke, ihre Entstehung und Sinnstiftung gibt das folgende Werkstattgespräch Auskunft.

http://www.citykirche-magazin.de/citykirche/index.php?option=com_content&task=view&id=14&Itemid=33&more=614
>
Publications
aus einem Stamm gesägte Einzelstücke, jap. Schnurbaum, Foto: H.Paul
Harald Kienle
W-L-A , jap. Schnurbaum foto: H.Paul
Harald Kienle
Bewegung, Foto: H.Paul
Harald Kienle
Schalenstrom, Linde, foto: H.Paul
Harald Kienle
Schwingung 1, Walnuss, Foto: H.Paul
Harald Kienle
Holz-Klang-Projekt, Bremen mit Claudia J.Birkholz
Harald Kienle
Endlos
eine Linie, in sich verwoben, vom Himmel zur Erde, Von der Erde zum Himmel, Verbindung Stein und Holz
Harald Kienle, Stein
Klang-Stapelung x
Holzscheite, gespalten, gestapelt, zwei Wände mit Gips. Innen eine Holz_Klang_Kompostion von Johannes Billich.
Harald Kienle, Holz, Gips
church goes clubbing_full circle
Corona bedingte Installation als Ersatzveranstaltung zur Blauen Nacht in St. Egidien mit Johannes Billich https://www.youtube.com/watch?v=ixjSrIq2q_4&feature=youtu.be
Harald Kienle, Installation, Sound
Wirren
Eingebauter Portraitkopf aus Gips , in gespaltenes und gestapeltes Fichtenholz,
Harald Kienle, Holz, Gips
insideout
im Aufbau befindende Holz_Klang_Raumskulptur. blue world, red world... Galerie View/Veillodterstr.8 Nürnberg
Harald Kienle, Holz, Installation


Wollen Sie den Eintrag wirklich löschen ?

Wollen Sie Ihr Werk wirklich löschen ?

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen