Veronika E.M. Blum

Ausgangspunkt für meine Objekte, Skulpturen und Installationen ist größtenteils artefaktisches Material.
Der ästhetische Reiz des zu bearbeitenden Materials – als auch die Aura der einzelnen Fundstücke –
sind entscheidend für meinen Arbeitsprozess.
Sämtliche Gegenstände werden durch ihre Wahl in einen neuen Sinnzusammenhang gebracht und lassen
den Betrachter unbewusst neue Räume betreten.

Die zu Objekt gewordenen Metamorphosen und Transformationen prägen mein gesamtes Schaffen.
Skulpturen – Objekte – Installationen
der-kunsthof.de

>
Vita
1950
Geboren in Süddeutschland

1972
Gasthörerin Fotografie und Visuelle Kommunikation an der HdK Berlin

1976
Approbation der Pharmazie

1979 – 1983
Studienaufenthalte in New York und Aix-en-Provence
Erste Arbeiten in Experimenteller Fotografie

1979 – 1989
Erste Holzskulpturen

1991
Schülerin von Prof. W. Gailis, HdK Berlin

1992
Ateliergründung in Berlin-Kreuzberg

1995
Umsiedlung des Ateliers in die Mark Brandenburg, Gründung Kunsthof Krummensee (Barnim)




>
Exhibitions
2020
TIMESPECIFIC 6 FEET
timespecific.com

2019
IM GROSSEN SCHIFF DER GEFÜHLE
VdBK 1867, Kunsthaus Torstraße 111
torstrasse111.de

2017
METAMORPHOSE DES SEINS, (P103) Berlin

2013
Tower of Babel, Palazzo Zenobio Venice

2012
Ohlauer geht aufs Land, Der Kunsthof Krummensee

2012
TRIADE, Eiswürfel Studio Berlin

2008
Farbregen im Rostwald, Baumwollspinnerei Leipzig

2007
LA METAMORPHOSE, Pascal Karp Galerie Brüssel

1998
Palais am Festungsgraben, Berlin

1997
Tools & Gallery, Berlin

1996 – 2006
Gemeinschaftsausstellungen, Der Kunsthof Krummensee



>
Publications
2020
CAMPGONON oder: Wie Menschen sich versammeln können
Text für einen Platzentwurf (in Vorbereitung)

2013
Palazzo Zenobio Venice 2013
Booklet zur Tower of Babel Ausstellung

2012
Krummensee – Ohlauer geht aufs Land
Video Krummensee

2008
Farbregen im Rostwald, Baumwollspinnerei Leipzig 2008:
Malerei und Skulptur im Gespräch (Ausstellungs Folder)

2008
VIDEO zur Ausstellung Baumwollspinnerei Leipzig, 2008
Video Baumwollspinnerei
>
Werkverzeichnis
Veronika E.M. Blum 1993 – 2019
Download PDF 9.3 MB
LIEGENDE MIT ZWEI ELEMENTEN
Liegende mit zwei Elementen, Baumwollspinnerei Leipzig 2008 Blums Zauberwald aus Metall: Sechs Stahlplatten und fünf Stahlreifen entfächern vor unseren Augen eine Liegende. Auf einer Wiese ruhend, drückt sie sich in die Erde ein, um sich mit der Natur zu verbinden. Ihre gleichzeitige Leichtfüßigkeit und Variabilität verrät Blums spielerischen Umgang mit dem schweren Material. Die vergnügten Gefährten der Liegenden, zwei Stahlplatten auf Rollen, sind ihre treuesten Begleiter; sie weichen niemals von ihr. Aber hier muss Venus nicht Amor bändigen: Die aus zwei gleichen Elementen bestehenden Amoren sind eindeutig Teile von ihr; Wesenszeichen, durch die sich die große Figur im Raum ausdehnt. Die Liegende mit zwei Elementen pointiert Blums plastische Bestrebungen – die ausgewogene Balance von Rundungen und Geraden vermittelt einen ruhigen und zugleich bewegten Zustand. Darüberhinaus erhält die Arbeit eine zeitliche Ambilvalenz: Durch ihre Massigkeit im Boden verankert, verharrt die Plastik einerseits im Augenblick, aus dem sie sich andererseits durch die Rollen, dem Fortbewegungs-Merkmal schlechthin, und die gesonderten Begleiter wieder erhebt. Eisen rostet nicht nur, Eisen schwebt. Dr. Ira Oppermann
Veronika E.M. Blum, Metall, Stahl
LIEGENDE MIT ZWEI ELEMENTEN
Liegende mit zwei Elementen 2008 Leipzig, Baumwollspinnerei
Veronika E.M. Blum, Metall, Stahl
KOSMOS
Ausstellung Triade Berlin, 2012 P103 Berlin, 2017
Veronika E.M. Blum, Metall, Bronze
PUPPE / POUPEE
Ausstellung: Triade Berlin, 2012 Baumwollspinnerei Leipzig, 2008
Veronika E.M. Blum, Stahl, Metall
KOPF
Kopf auf Holz-Stele Galerie Pascal Karp, Brüssel 2007 Baumwollspinnerei, Leipzig 2008
Veronika E.M. Blum, Metall
PERSPEKTIVE
Kleinskulptur auf Mauerwerk.
Veronika E.M. Blum, Metall
LANDMANN
Landmann in Aktion. Indoor Skulptur aus Fundstücken der Agrikultur.
Veronika E.M. Blum, Holz, Metall
FEMALE
2008 Leipzig, Baumwollspinnerei 2007 Brüssel, Galerie Pascal Karp
Veronika E.M. Blum, Metall, Holz
AUF BREITEN SCHULTERN
Kleinplastik (Objekt) aus Holz und Eisen.
Veronika E.M. Blum, Holz, Metall
KALEBASSE
Kleinobjekt aus Kalebassen-Bruchstück und Spiralfeder
Veronika E.M. Blum, Sonstige
TRANSFORMATION
Transformiertes Streichinstrument Triade, Galerie Eiswürfel, Berlin 2012
Veronika E.M. Blum, Holz, Sonstige
INSTALLATION "KREUZE" MIT GOLIATH
Wandinstallation im P103, Berlin 2017 Ausstellung "Metamorphose des Seins"
Veronika E.M. Blum, Holz, Sonstige
GOLIATH
Indoor Skulptur Ausstellung: Galerie Pascal Karp, Brüssel 2007 Baumwollspinnerei Leipzig, 2008 P 103, Berlin 20127
Veronika E.M. Blum, Metall
ENTSCHLEUNIGUNG NICHT ERWÜNSCHT I
Wandobjekt
Veronika E.M. Blum, Metall, Sonstige
PREGNANT OR NOT PREGNANT
P103 Berlin, 2017
Veronika E.M. Blum, Metall, Bronze
PANZERFRAEULEIN
P103 Berlin, 2017
Veronika E.M. Blum, Stahl, Metall
STELLARIAN SHADOWS
Skulptur aus perforiertem Stahl
Veronika E.M. Blum, Stahl
STELLARIAN SHADOWS
Concept for a Desert Installation (Height: 20 - 25m)
Veronika E.M. Blum, Metall
STELLARIAN SHADOWS
Concept for a Desert Installation (Height: 20 - 25m)
Veronika E.M. Blum, Metall
CAMPGONON
CampGonon – amalgamation of fundamental symmetries Circle and semicircle In most cultures the circle is associated with ideas of entirety and simultaneousness completion and the unity of contrasts. It ist he simple structure all solar celestial objects have in common. A semicircle opening to the ground, then in turn, represents the sun which faces the earth and yields’ warmth as well as energy. It ist he fire burning in symbiosis with water, yet, without combusting it. Equilateral triangle peaking to the bottom On the Pythagorian World Order the equilateral triangle personifies Athene, goddess of wisdom. The bottom-turned triangle pointing to earth is female (yin) and represents water. It yields way to the darkness of a cave imparting emotions of security. The upside-turned triangle facing to sky, in opposition, is male (yang) and represents fire. A denuement of this contrast is given by the interconnection of both triangles, which reflects the unification of Heaven and Earth – a vision of perpetual recurrence and peace.
Veronika E.M. Blum, Metall, Stahl
CAMPGONON
Installation: CampGonon (1993-2000) Starting out in 1993 it took seven years to complete the ever-evolving project called „CampGonon“. CampGonon, an amalgamation of fundamental symmetries, is to be realized as a monumental outdoor sculpture, which will be molted in a steel construction. Scaled to size according tot he site it will be devised for manufacturing. Possibly it requires production at a dockyard or hanger. A model of CampGonon, though, has already been turned into reality. Devised at my studio it was modelled out of platinized copper and brass measuring 1,80m in height, 3,50m in width and 1,10m in length. „CampGonon“, a term cross-referring audience to Ancient Greek geometries of semicircle and equilateral triangle, reflects on the sculpture’s function to convey the cosmic dimensions of site it will eventually be customized for.
Veronika E.M. Blum, Metall, Installation
CAMPGONON
Installation: CampGonon (1993-2000) Starting out in 1993 it took seven years to complete the ever-evolving project called „CampGonon“. CampGonon, an amalgamation of fundamental symmetries, is to be realized as a monumental outdoor sculpture, which will be molted in a steel construction. Scaled to size according tot he site it will be devised for manufacturing. Possibly it requires production at a dockyard or hanger. A model of CampGonon, though, has already been turned into reality. Devised at my studio it was modelled out of platinized copper and brass measuring 1,80m in height, 3,50m in width and 1,10m in length. „CampGonon“, a term cross-referring audience to Ancient Greek geometries of semicircle and equilateral triangle, reflects on the sculpture’s function to convey the cosmic dimensions of site it will eventually be customized for.
Veronika E.M. Blum, Metall, Installation
CAMPGONON
Installation: The Friendship Project Qatar-Barhain Im Jahr 2004 sollten die Länder Bahrain und Qatar durch eine 52km lange Friedensbrücke im Persischen Golf verbunden werden. Für dieses Projekt entwarf Veronika Blum damals zwei fußballfeldgroße CAMPGONON-Installationen, die als Floße im Meer driften und sich – gleichsam als Friedensbotschafter – nähern. Leider wurde das “Friendship Bridge Project Qatar-Bahrain” bis heute nicht realisiert.
Veronika E.M. Blum, Sonstige, Metall
CAMPGONON
Installation: The Friendship Project Qatar-Barhain Im Jahr 2004 sollten die Länder Bahrain und Qatar durch eine 52km lange Friedensbrücke im Persischen Golf verbunden werden. Für dieses Projekt entwarf Veronika Blum damals zwei fußballfeldgroße CAMPGONON-Installationen, die als Floße im Meer driften und sich – gleichsam als Friedensbotschafter – nähern. Leider wurde das “Friendship Bridge Project Qatar-Bahrain” bis heute nicht realisiert.
Veronika E.M. Blum, Metall, Sonstige
6 FEET ON OBSERVATION
6 FEET MOBILE ON OBSERVATION, April 2020 by Veronika E. M. Blum, Berlin, Germany Object Artist / Member of Sculpture Network/European Platform What will it happen to us AFTER CORONA (A.C.) - What does it remain of the much longed for SLOWING DOWN - For sure HYBRIS like “Tower of Babel” will hold up firm In the 1970's, I started studies of Visual Communication, Experimental Photography as well as Physical Metallurgy in Berlin (HdK Berlin). 1995 I founded -DER KUNSTHOF- in Mark Brandenburg (in the outskirts of Berlin) where the landscape met up with my cultural visions. My sculptures should provide elements for a dialogue between them and the recipients
Veronika E.M. Blum, Holz, Metall


Wollen Sie den Eintrag wirklich löschen ?

Wollen Sie Ihr Werk wirklich löschen ?

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen