28
Oktober 2021
zurück zur Übersicht

Ordnung ist der Saum des Chaos

28 Oktober 2021 00:00 - 16 Januar 2022 00:00

Das Museum Haus Konstruktiv würdigt den Künstler Florin Granwehr (1942–2019) mit einer retrospektiv angelegten Einzelausstellung. Der viel zu früh verstorbene Plastiker und Zeichner hat ein vielschichtiges Œuvre hinterlassen, das neben mehreren realisierten Kunst-am-Bau-Projekten und Plastiken im öffentlichen Raum eine Fülle von kaum veröffentlichten Skizzen, Modellen und Zeichnungen umfasst. Mit einer exemplarischen Werkauswahl soll das Granwehrsche Schaffen in seiner ganzen Bandbreite gezeigt werden.

Granwehrs Werke sind stets nach einer auf Mathematik und Geometrie gründenden Logik konstruiert. Die Nähe zur konstruktiv-konkreten Kunst scheint augenfällig, wobei der Künstler selbst wiederholt betonte, nichts mit den Zürcher Konkreten gemein zu haben. Da viele seiner Arbeiten wie Denkmodelle anmuten, ist auch eine gewisse Nähe zur konzeptuellen Kunst nicht von der Hand zu weisen. 

Die Ausstellung im Haus Konstruktiv, die in enger Zusammenarbeit mit dem Team vom Nachlass Granwehr konzipiert wurde, führt ein in den Granwehrschen Kosmos,
in dem sich der Künstler gleichermassen als planvoll-systematischer Plastiker, als Zeichner und als Zahlenmystiker erweist.

Mehr Infos unter: https://www.hauskonstruktiv.ch/deCH/ausstellungen/vorschau/florin-granwehr.htm

Bild: Kleinformatige Drahtmodelle (Detail) [Small-scale wire models (detail)], undated, undatiert, aufgenommen in Granwehrs Atelier an der Südstrasse 81, Zürich. Foto: Peter Koehl, Othmarsingen. © 2021 ProLitteris, Zürich, Nachlass Florin Granwehr * 

Ordnung ist der Saum des Chaos
Museum Haus Konstruktiv
Selnaustrasse 25
8001 Zürich
Switzerland

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen