Menschenbilder

25 Juni 2022 14:00 - 26 Juni 2022 19:00

13. KUNSTDORF UNTERJESINGEN DIE DOCUMENTA AUF DEM DORF „MENSCHENBILDER“

Öffnungszeiten:
Samstag 25. Juni 2022, 15:00 bis 21:00 Uhr
Sonntag 26. Juni 2022, 11:00 bis 19:00 Uhr


Eröffnung:
Samstag 25. Juni 2022, 14:00 Uhr, mit Prof. Dr. Dr. Karl-Josef Kuschel

„Menschenbilder“ ist die anspruchsvolle, in dieser Art einzigartige Ausstellung in Süddeutschland überschrieben, die die Organisatoren des 13. Kunstdorfs Unterjesingen im historischen Dorfkern veranstalten. Zwölf renommierte Künstlerinnen und Künstler der zeitgenössischen Kunstszene aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt und Frankreich werden am Samstag, 25. Juni, von 14 bis 21 Uhr und am Sonntag, 26. Juni, von 11 bis 19 Uhr in alten Scheunen, Werkstätten, Ställen und dem Rathaus ihre Werke zeigen.

Jede Zeit, jede Kultur hat ihre Menschenbilder. Menschenbilder sind allgegenwärtig, prägen unser Leben. Wir erschaffen sie, machen uns Bilder von uns selbst und von anderen als Antwort auf die Frage, wer wir sind, und als Spiegel unserer Wünsche und Träume. Menschenbilder haben zu allen Zeiten auch in der Kunst Ausdruck gefunden. Kunstwerke zeigen bestimmte Menschenbilder, hinterfragen sie oder entwerfen neue.

Die Ausstellung im Kunstdorf Unterjesingen bietet einen spannenden Blick auf die Darstellung des Menschen als Inspiration und häufig wiederkehrendes Motiv auch der zeitgenössischen Kunst. Die zwölf Kunstschaffenden, die das Kunstdorf 2022 gestalten, stellen eigens für dieses Thema eine Auswahl ihrer Werke zusammen oder schaffen eine Performance, die so nur am 25. und 26. Juni in Unterjesingen zu sehen sein wird. Sie greifen das Thema in unterschiedlichen Medien wie Malerei, Skulptur und Fotografie auf und zeigen, wie abwechslungsreich man sich inhaltlich und stilistisch damit auseinandersetzen kann. Wie ein roter Faden zieht sich das Thema „Mensch“ durch die Ausstellung.

Als Kulisse dient das traditionsreiche Weindorf Unterjesingen mit seinen altehrwürdigen Fachwerkhäusern, Scheunen, Werkstätten, dem Rathaus und dem Farrenstall. Kunst wird aus dem geschlossenen Raum der Museen und Galerien herausgetragen und für jedermann sinnlich erfahrbar. Kunst steht in der Scheune, der Garage, im idyllischen Hinterhof. Sie kommt dorthin, wo die Menschen leben. Die Künstlerinnen und Künstler sind an beiden Ausstellungstagen anwesend und laden zu Gesprächen über ihr künstlerisches Schaffen ein.

„Documenta auf dem Dorf“ wird das Kunstdorf mittlerweile liebevoll in der Presse genannt. Zur Eröffnung am Samstag, den 25. Juni um 14 Uhr wird Prof. Dr. Dr. Karl-Josef Kuschel in das Thema einführen. Musikalisch begleitet wird die Eröffnung von der "Kapellye Schlosser Hans". Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.


Die 12 ausstellende Künstlerinnen und Künstler sind:

Heide Bruder,         Tübingen         Baden-Württemberg
Stefanie Ehrenfried,     Rosengarten             Baden-Württemberg
Ubbo Enninga,        Stuttgart        Baden-Württemberg
Johannes Hepp,         Freiburg         Baden-Württemberg
Susanne Janssen,     Guebwiller         Frankreich
Hardy Langer,         Plüderhausen             Baden-Württemberg
Maximilian Mann     Dortmund         Nordrhein-Westfalen
Bodo Nassal,         Esslingen         Baden-Württemberg
Tesfaye Urgessa,     Nürtingen         Baden-Württemberg
Reinhard Voss,         Ettlingen         Baden-Württemberg
Ulrike Weiss,         Freiburg         Baden-Württemberg
Simone Zewnik,         Wernigerode             Sachsen-Anhalt    

Dazu kommt ein Kunstprojekt der Schüler der Grundschule Unterjesingen.

Weitere Infos: www.kunstdorf-unterjesingen.de

Menschenbilder
Günter Rode
Untere Straße 11
72070 Tübingen-Unterjesingen
Germany

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen