06
Februar 2021
zurück zur Übersicht

CITTÀ IRREALE

06 Februar 2021 00:00 - 08 August 2021 00:00

Die Ausstellung Città irreale vereint raumgreifende und skulpturale Arbeiten aus den Beständen des Kunstmuseums St.Gallen, die sich auf einen sozialen Kontext beziehen.

Die architektonischen Module reichen von elementaren Behausungen (Büchel, Masüger) über Aspekte der globalen Mobilität (Gramsma) bis zum Environment aus Objekten der alltäglichen Dingwelt (Stockholder).

Nina Beiers metallene Sockelobjekte von bestehenden Reiterdenkmälern verweisen auf den Diskurs über die Bedeutung des Denkmals im Stadtraum. Alex Hanimanns lebensgrosses Figurenensemble Conversation Piece, das fünf junge Menschen in typischen Posen der Generation Z darstellt, wird die Ausstellung ins Foyer und die Aula der Ostschweizer Fachhochschule hinaustragen.

Mehr Infos unter: https://www.kunstmuseumsg.ch/citta-irreale/

Bild: Città irreale, Installationsansicht, Lokremise St.Gallen, Foto: Sebastian Stadler

CITTÀ IRREALE
Kunstzone in der Lokremise
Grünbergstrasse 7
CH-9000 St.Gallen
Switzerland

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen