18
September 2020
zurück zur Übersicht

Dineo Seshee Bopape

18 September 2020 00:00 - 08 November 2020 00:00

In ihren eindrücklichen Installationen und Videoarbeiten beschäftigt sich Dineo Seshee Bopape ausgehend von der Geschichte ihres Heimatlands Südafrika mit Erinnerung und Herrschaftsmacht über Land und Körper in Bezug auf die Lebenserfahrungen afrikanischer Völker.

Bopapes Arbeit ist geprägt von der Suche nach einer visuellen, klanglichen und materiellen Sprache, die eine eigenständige Ästhetik beschwört. Sie verwendet in ihren Arbeiten sorgfältig ausgewählte alltägliche Materialien wie Erde, Ton, Stoff, Kunststoffbehälter, Farbe und digitale Medien. Ausschlaggebend für die Wahl der Materialien sind die daran geknüpften Ideen von Politik, Ästhetik, Metaphysik des Selbst/Geistes, Souveränität, Gegenwart, Heimat, Land und Wasser, Sprache, Gesang und Erinnerung.

Mehr Infos unter: https://www.secession.at/exhibition/dineo-seshee-bopape/

Bild: Dineo Seshee Bopape, untitled [ofoccultinstablity] (feelings), 2018, Berlin Biennale, Foto: Timo Ohler

Dineo Seshee Bopape
Vereinigung bildender KünstlerInnen Wiener Secession
Friedrichstraße 12
1010 Wien
Austria

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen