KEITH SONNIER CATCHING THE LIGHT: SENDING AND RECEIVING – EARLY SCULPTURES AND VIDEOS

06 April 2019 00:00 - 20 Oktober 2019 00:00

Die aktuelle Ausstellung des legendären Lichtkunst-Pioniers Keith Sonnier im Kunstmuseum St. Gallen präsentiert Film- und Videoarbeiten aus den Jahren 1968 bis 1977 im Dialog mit Skulpturen und raumgreifenden Installationen, die in den 1960er Jahren alle bisherigen Vorstellungen von plastischer Gestaltung in Frage stellten.

Keith Sonnier hat die Skulptur radikal verändert. Er verbildlicht in seinem Schaffen Prozesse der Wahrnehmung, die nahe am Menschen und dessen Massstab bleiben. In seinen lichtdurchfluteten Werken spielen Netzgitter und transparente Stoffe, die er als Lichtfänger einsetzt, und die Verwendung von Neon und fluoreszierendem Licht eine entscheidende Rolle. Seine Film- und Videoarbeiten gehören zu den bahnbrechenden Untersuchungen des neuen Mediums.

Mehr Infos unter: www.kunstmuseumsg.ch/unser-programm/aktuelle-ausstellungen/keith-sonnier/

 

Photo: Neon Wrapping Lightbulbs, 1967, Neonröhre, zwei Porzellanfassungen mit Kopfspiegelglühlampen, Elektrokabel, Transformator, 167,5 x 201,5 x 16 cm, Kunstmuseum St. Gallen, Ehemalige Sammlung Rolf Ricke im Kunstmuseum St. Gallen, Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz, MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, erworben 2006

KEITH SONNIER CATCHING THE LIGHT: SENDING AND RECEIVING – EARLY SCULPTURES AND VIDEOS


St. Gallen
Switzerland

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen