Jules Andrieu

www.julesandrieu.com
www.instagram/julesandrieu
www.youtube.com/watch?v=Se9oYy8Sms0
Der junge Künstler aus Frankreich sieht seine Kunst als Schöpfung, ohne sich selbst dabei in den Vordergrund zu stellen. Mit seinen tropfsteinartigen Kunstwerken welche in dieser Ausstellung zu sehen sind, möchte der Künstler den Menschen etwas zurück geben.
„ Ich möchte den Menschen eigentlich Schönheit zurück geben, in dem ich ihnen Echtheit biete.“, so der Künstler. „Die heutige Zeit, ist so stark von subjektiver Schönheit geprägt und ich versuche diese zu durchbrechen und Kunst zu schaffen die Bedeutung hat und die die Menschen wieder näher zu sich selbst und zu ihrem Ursprung führt.“




Echte Kunst, wie er sie auch nennt, zeigt er mit seinen Tropfsteinen, die er in einem selbstentwickelten Tropf-Schweißverfahren aufwendig herstellt. Die Kunstwerke sind Unikate und aus Bronze oder Eisen gemacht und Jules Andrieu ist davon überzeugt, dass jeder seiner Julessteine, wie der Bildhauer sie nennt, seinen Besitzer oder Ort finden wird, für den er gemacht ist. Bronze und Eisen sind nicht nur hochwertig, sondern haben eine hohe Langlebigkeit, was für den Künstler eine entscheidende Rolle spielt.




Neben der Qualität durch seine technische Präzisionsarbeit und die verwendeten Materialien, möchte Andrieu eine gewisse Zeitlosigkeit darstellen und dadurch Kunst schaffen oder “schöpfen“, wie er es selbst nennt, die außerdem auch Jahrhunderte oder Jahrtausende überleben könnte. Die überdauernde Einzigartigkeit einer Venus von Willendorf, oder Felsbilder die bis heute bestehen, sind für Andrieu ein Bespiel für Authentizität, Bedeutung und Funktion. Damals bedachten die Künstler ihre Werke mit einer Funktion. Die Kunst war für den Himmel, einen Lebenden oder Verstorbenen oder der Natur gewidmet und als Beigabe, Begleitung, Schutz oder Heilung gedacht.




Mit der Zeit sind diese Funktionen kaum merklich verschwunden in der Kunstwelt, wie der Bildhauer findet und versucht dem ebenfalls entgegen zu wirken. In seine Julessteine möchte der Künstler die Funktion legen, die Menschen wieder in ihrem Sein zu verwurzeln und sieht in der Komposition mit Authentizität und Bedeutung ein Ebenbild für die Schönheit, in der er eine Art von echter Kunst sieht.




„ Ich bin dankbar für die Fertigkeiten, die ich lernen durfte und die Erfahrungen die ich machen konnte und die meine Kunst unter Anderem zu dem gemacht haben, was sie heute ist. In dem Sinne möchte ich mich bei meinem Professor Herr Balkenhol, sowie bei meinen Technikerlehrern, bei meinen guten Freunden Tim und Daniel und meiner Partnerin und Autorin Frau Kim K. Gillet bedanken, die mich auf diesem Weg gelehrt, begleitet und mir geholfen haben.“


Text: Frau Kim K. Gillet.
April 2020

>
Vita
Born 1991 in Bordeaux, France
Lives and works in Germany, Karlsruhe, Baden-Württemberg

STUDIES AND DIPLOMS :

2015 / - : Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Sculpture by Prof. Stephan BALKENHOL2013 / 2014 : 3. and 4. semesters at l'École Nationale Supérieure d'Architecture de Nancy, France2010 / 2013 : DNEP - Bachelor/ Diplôme National d'Expression Plastique à l'École Supérieure d'Art d'Aix-en-Provence, France2009 / 2010 : Prépa Art - Atelier Bô - Nice, France
>
Exhibitions
2020.02 : Art Karlsruhe 2020 - Galerie Charron
2019.10 : Exposition collective : YIA Artfair - 118 Rivoli, Paris - France
2019.07 : Collective exhibition : Fürstengruft - Krypta der evangelische Kirche am Marktplatz - Karlsruhe - Germany
2019.07 : Exposition collective : Sommerausstellung der Staatliche Akademie der Bildenden Kuenste Karlsruhe - Allemagne
2019.03 : Exposition collective : Exposition "Ich und das Jobcenter" en partenariat avec le Jobcenter Kassel - Allemagne

2018.12 : Winterausstellung der Staatliche Akademie der Bildenden Kuenste Karlsruhe - Germany
2018.08 : Darmstädter Sezession, Germany
2018.07 : Exposition collective : Sommerausstellung der Staatliche Akademie der Bildenden Kuenste Karlsruhe - Germany

2017.11 : Collective exhibition : Mac2000 - session automnale, 74 Bd R.Lenoir, Paris XI, Fr
2017.09 : Collective exhibition : Artprize Kunstart - Fondation François Schneider, Wattwiller, Fr
2017.08 : Collective exhibition : 20. Skulpturenpark Mörfelden-Walldorf - Presse, Germany
2017.07 : Collective exhibition : Sommerausstellung, Staatliche Akademie der Bildende Künste Karlsruhe, Germany
2017.04 : Collective exhibition : 23. Karlsruher Künstlermesse, Regierungspraesidium, Karlsruhe (Baden-Württemberg), Germany

2016.12 : Collective exhibition : Mitglierderausstellung, Badischer Kunstverein, Karlsruhe (Baden-Württemberg), Germany
2016.09 : Collective exhibition : Grenzen Überschreiten // Above the limits, Association of Art, Ladenburg (BW), Germany
2016.08 : Collective exhibition : 19. Sculptures in park - Mörfelden-Walldorf, in Mörfelden-Walldorf, Germany
2016.07 : Collective exhibition : Sommerausstellung / Summer exhibition, Staatliche Akademie der Bildende Künste Karlsruhe, Germany
2016.03 : Collective exhibition : Arte Laguna Prize, 10th Edition - finalist, Arsenale, Venice, ItalyPAPERS : Fb page : infos, photos & videos // Article - Le curieux des Arts
2016.02 : Collective exh : 2. Artprize of the evangelistic church in Württemberg, Altes Schloss / Museum of history, Stuttgart, Germany

2015 : Auf der Suche nach dem Gesamtkunstwerk / To the research of the total work of arts, Atelier in Tübingen, Germany
2015 : En Tensions, Atelier de la Lune, Dieuze, France

2013 : Opening of his Diplôme ( DNEP ) au public, École Supérie
>
Publications
2017 : Fondation de l'Eau - F.Schneider - Exhibition book - Kunstart Artprize
2016 : 19. Skulpturenpark Mörfelden-Walldorf - Zeitkunst, 07/08.2016, page 15, ISSN : 2190-5851 - Der Kunsthandel Verlag GmbH
2016 : 19. Skulpturenpark Mörfelden-Walldorf - Frankfurter Neue Presse, page 34 - 22.8.2016 - Frankfurter Neue Presse (Online)
2016 : 10.Arte Laguna Prize - Edition and Online Edition - page 71, ISBN : 978-88-89562-50-5, Venice, Italy
2016 : 2. Kunstpreis der evangelischen Landeskirche in Württemberg - Edition, Stuttgart, Germany
>
Awards
2018.12 : Preisträger der Winterausstellung an die Staatliche Akademie der Bildenden Kuenste Karlsruhe, De

2017.12 : Preisträger der Winterausstellung an die Staatliche Akademie der Bildenden Kuenste Karlsruhe, De

2017.09 : Collective exhibition : Prix Kunstart - Fondation François Schneider, Wattwiller, Fr

2016.10 : Artist nominate : Blooom Award, Warsteiner, Köln, De

2016.03 : Collective exhibition : Arte Laguna Prize, 10th Edition - finalist, Arsenale, Venice, It
Primäre Spannungen, (Ge)Dichte, Tropfstein - Bronze
Primäre Spannungen, (Ge)Dichte, Tropfstein - Bronze Unikat
Jules Andrieu, Bronze, Metal
Primäre Spannungen, (Ge)Dichte VII - Findling Granitstein
Jules Andrieu
Primäre Spannungen, (Ge)Dichte, Tropfstein - Aluminium - Groß
Jules Andrieu
Primäre Spannungen, (Ge)Dichte, Tropfstein - Kupfer
Primäre Spannungen, (Ge)Dichte, Tropfstein - Kupfer Unikat
Jules Andrieu, Metal, Steel
Primäre Spannungen, (Ge)Dichte II
Primäre Spannungen, (Ge)Dichte II Granit - Unikat Ohne Kran-Haken
Jules Andrieu, Stone, Granite
Primäre Spannungen, (Ge)Dichte - Tropfstein II
Primäre Spannungen, (Ge)Dichte - Tropfstein II Gips auf Kalksteinen-Säule Katalog (fr -de) des Tropfsteins I (kleine Schwester): http://www.julesandrieu.fr/telechargement/2017/2017-Kunstart-Wattwiller.pdf
Jules Andrieu, Metal, Natural materials
Eselchen - Petit âne
Diese Skulptur gehört meine Bestiarium-Reihe. Limitierte Auflage 6 Ex signiert und graviert Bronze Galerie Charron www.julesandrieu.de instagram.com/julesandrieu/
Jules Andrieu, Wood, Bronze
Eisen-Relief - H115 x 85 cm
Sowie mit meine Bronzegüsse, ich kreiere meine eigene Tropfsteinartige Skulpturen. Die Natur, das Wasser/ Plasma, Mineralien sind an die Quelle meiner Arbeit. Extrakt: Der junge Künstler aus Frankreich sieht seine Kunst als Schöpfung, ohne sich selbst dabei in den Vordergrund zu stellen. Mit seinen tropfsteinartigen Kunstwerken welche in dieser Ausstellung zu sehen sind, möchte der Künstler den Menschen etwas zurück geben.
„ Ich möchte den Menschen eigentlich Schönheit zurück geben, in dem ich ihnen Echtheit biete.“, so der Künstler. „Die heutige Zeit, ist so stark von subjektiver Schönheit geprägt und ich versuche diese zu durchbrechen und Kunst zu schaffen die Bedeutung hat und die die Menschen wieder näher zu sich selbst und zu ihrem Ursprung führt.“
Jules Andrieu, Metal, Light


Do you really want to delete the Entry ?

Do you really want to delete the Artwork ?

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen