Samuel Schaerer

Das Handwerk ist Fundament und Urquell des schöpferischen Gestaltens.
>
Vita
1989 Steinmetzlehre bei der Münsterbauhütte in Bern
1994 berufstätig, hauptsächlich im Bereich der Renovierung von historischen gebäuden
1998 Ausbildung an der Akademie für Bildhauerei in Müllheim CH
1999 Mitarbeit in der Kunstgiesserei Urs Lebdowicz Wangen an der Aare
Ab 2000 leiten des Stein & Gipsateliers in der Psychiatrie UPD Bern
Ab 2003 eigenes Atelier in Konolfingen/BE
2017 beginn der Ausbildung zum Intermedialen Kunstherapeuten an der Schule für Gestaltung in Bern
>
Exhibitions
2000 "Lichtmomente" Kunsthaus Rapp in Wil/SG
2001 5. Internationales Bildhauersymposium in Morges/VD
2002 "Zart" Markthalle Burgdorf/BE
2003 "Steinbildhauer" Kulturwerkstatt Mühle Lyss/BE
2005 "Kunstausstellung Zehndermätteli" Bern
2006 "Berner Sandsteinskulpturen" im botanischen Garten Bern
2007 "Übergänge" auf dem Friedhof Bremgartendorf bei Bern
2008 13. Internationales Bildhauersymposium in St. Blasien/D
2009 "Skulpturen im Städli" Büren an der Aare/BE
2010 "Problemhuufe" in der Reithalle Bern
2011 "Skulpturenwoche" Brunnen/SZ
2012 "Dehors" Kunst im Wald, Olten/SO
2013 "Übersetzen" Friedhof Bümpliz, Bern
2014 Skulpturenausstellung in der Klinik Wyss in Münchenbuchsee/BE
2016 "Traumdepot" Stein & Malerei im Tramdepot Bern
2017 "Dialoge" Art Momentum Biel
2018 "Sinnesreize" Art Momentum Biel

>
Publications
>
Werkschau, Studiengang intermediale Kunsttherapie
Vernissage: 21.08.2020
Ausstellung:21.08. - 28.08.2020
Öffnungszeiten: Mo-Fr 07.00-22.00
Sa 07.30-13.30
Ort: Schänzlihalde 31. in 3013 Bern, Schule für Gestaltung Bern, Schweiz
Cristin Gips, patiniert
Samuel Schaerer
Luft (Die vier Elemente) Bronze
Samuel Schaerer
Lebensphasen Berner Sandstein, Holz
Samuel Schaerer
In der Mitte Kalkstein, Beton
Samuel Schaerer
Ichkönig Lindenholz, Kalkstein
Samuel Schaerer
Gipsmodell für Holzsockel und Steinfigur
Samuel Schaerer
Tanz
Der Tanz entstand aufgrund eines Bildhauersymposium. Zu Hause habe ich die Arbeit weiterentwickelt. Es entstand ein Kopf aus Kalkstein mit Hörnern aus Eichenholz.
Samuel Schaerer, Wood, Stone
Smoker
Der Smoker gehört zu einer Reihe von halbplastischen Reliefs, die die Vermischung von Mensch und Tier zum Thema haben.
Samuel Schaerer, Concrete
Kuhmann
Das zweite Relief dieser Art. Der Versuch den Charakter des Tieres in den menschlichen Gesichtszügen zu veranschaulichen.
Samuel Schaerer, Others, Concrete
Hornfrau
Kalkstein Mainsandstein Kirschbaumholz
Samuel Schaerer, Stone, Wood
Hutflyer
Hutflyer Der Hutflyer, meine Skulptur aus Eichenholz, Fichtenholz und Kalkstein, zeigt Weitblick und steht dafür, die Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu sehen. Diese Figur ist eigen, unverwechselbar und lebt in ihrer selbstverständlichen Präsenz. Inspiration für diese Arbeit war ein Patient aus der Psychiatrie, der auf mich faszinierend und zugleich leicht irritierend wirkte. Das Markenzeichen dieses Mannes ist das Tragen eines Zylinders. Durch meine eigene gestalterische und schöpferische Auseinandersetzung mit dieser Art von Menschen, die oft Grenzgänger sind, tat sich mir Neues, Unkonventionelles und Erfrischendes auf. Grenzgänger in dem Sinne, welche Normen nur allein durch das Dasein hinterfragen, wenngleich sie auch in dieser vorgegebenen, durchstrukturierten Gesellschaft Leben. Die Figur soll das Kreative und die Vielfältigkeit, aber auch das Ambivalente des menschlichen Daseins versinnbildlichen. Sie soll selbstbewusst ihre Eigenart und Originalität präsentieren.
Samuel Schaerer, Wood, Stone
Eulenfrau
Verbindung von Mensch und Tier, Auflösung von Abstraktion und Figürlichkeit.
Samuel Schaerer, Marble


Do you really want to delete the Entry ?

Do you really want to delete the Artwork ?

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen