HWP Diedenhofen

Seit 1997 beschäftigt sich meine künstlerische Arbeit mit Denkstrukturen und Wahrnehmungsprozessen. Diese werden in Wand-, Boden-, Luft-, Raum-Installationen umgesetzt.Sie gestalten sich durch die Entwicklung von konzeptionellen Raumanordnungen, Skulpturen und Reliefen, deren gemeinsame Formsprache die der “Brainfruits“ ist.

Brainfruits stehen als Raumbilder von Gedanken, Denkmöglichkeiten, die ein freies Assoziieren besonders anschaulich machen. Brainfruits sind durch die freie Anwendung des Formprinzips der Hirnoberflächenstruktur entstanden. Diese Entstehung ist im Buch "Reflexionen - Kunst bei Fraunhofer" nachzulesen und kann hier bestellt werden. Es ist mir ein Anliegen durch meine Arbeit Kunst als Akt des Erkennens und Wahrnehmen begreifbar zu machen. Was uns allen gemeinsam ist, ist unser Denken und Wahrnehmen.

Damit ist die Art und Weise, auf dessen Grundlage diese Prozesse ablaufen, gedacht. Denken und Wahrnehmen verläuft innerhalb definierter Strukturen, die durch verschiedene psychosoziale Vorgaben (persönliche Geschichte, Herkunft etc.) beeinflusst werden.

DENKEN IST WORT - WORT IST FORM
FORM IST WORT - WORT IST DENKEN


Das ist für mich auch gleichzeitig das Ereignisfeld auf dem sich assoziative Prozesse anknüpfen und Raum für Phantasien entsteht. Sehe ich etwas mit anderen Augen, hat sich eine Veränderung in der persönlichen Einstellung sowie der Sichtweise (die Augen öffnen) ereignet. Solche Erlebnisse lassen sich durch assoziative Ereignisfelder (Installationen) anstoßen. In diesen Zusammenhängen kann auch in Denk- und Wahrnehmungsstrukturen gedacht und verändert werden.

Auf meinen unerlaubten Streifzügen durch den Stuttgarter Westen der frühen Sechziger Jahre gab es für mich viel zu entdecken. Es gab noch Ruinengrundstücke, frische Sahne im Waffelbecher vom Milchladen gegenüber und die Bundesgartenschau in Baden-Württemberg war frisch erfunden.

Die Stadt Stuttgart begann wieder in öffentliche Kunst zu investieren. Ich sah eine Liegende von Henry Moore, deren Kopf zu klein schien, wie meine Mutter meinte.... Ich fand das interessant und auch das Material Bronze kannte ich nicht ... Im Schlossgarten faszinierte mich die Nirosta Skulptur "Bewegung" von Wander Bertoni, sie schwang so leicht und hatte einen tollen Klang.

Im Beisein meiner Mutter war das Besteigen der Skulpturen natürlich nicht erlaubt. Umso mehr begeisterte mich eine Kalkstein-Skulptur von O.H. Hajek im Westen von Stuttgart, die ich bei meinen Streifzügen immer wieder besteigen und überall begreifen konnte.

Dies sind die Wurzeln für meine tiefe Verbundenheit mit der Bildhauer Kunst. Es sollten noch viele Jahre vergehen, bis ich tatsächlich meinen ersten unmittelbaren und schöpferischen Kontakt mit der Skulptur hatte. Dieser war so beeindruckend, da sich mir die Sprache der Bildhauerkunst völlig unvermittelt und in ihrer ganzen Vielfalt erschloss.

Ich habe nie daran gedacht Bildhauer bzw. Künstler zu werden. Eigentlich war es immer mein Forschungs- und Entdeckungsdrang in Kombination mit einer gehörigen Portion Nonkonformismus, die mich bewegten. Wissenschaftler in der Forschung, Biotechnologe oder Genetiker hätte auch eine Berufung sein können, ebenso wie die Schauspielerei.

Aber mit diesen Kindheitserlebnissen im Gepäck musste ich zwangsläufig bei der Bildhauerei landen. Erst im Gymnasium kam der Kontakt zur Kunst zurück. Bildhauer wollte ich sicher nicht werden, es war mehr der Traum, Malerei, Grafik oder Fotografie zu machen. Erst über mehrere schicksalhafte Erlebnisse kam der Entschluss, das Studium der Kunsttherapie, Grafik und Bildhauerei zu wählen.





>
Vita
HWP DIEDENHOFEN

1957: Geboren und aufgewachsen in Stuttgart
1979 - 1983: Studium Bildhauerei, Grafik und Kunsttherapie an der FH                      Ottersberg/Bremen (Abschluss: Diplom-Kunsttherapeut)
1984 - 1989: Mehrere Lehraufträge an Sonderschulen 
1989 - 2015: Dozent für Bildhauerei u.a. an der Kunstschule Filderstadt, VHS Reutlingen
seit 1997: Mitglied im BBK Karlsruhe
seit 2010: Begründer und Inhaber der Bildhauerschule-Diedenhofen (ehemals Bildhauerschule-Reutlingen)
seit 2013: Mitglied im VBKW
seit 2014: Verheiratet mit Olga Schmelzle-Diedenhofen
1.März 2016: Umzug der Bildhauerschule und des Ateliers nach Neckartenzlingen
>
Exhibitions
2017:

7. Künstler-MESSE des BBK Landesverband Bildender Künstler und Künstlerinnen Baden-Württemberg im Haus der Wirtschaft in Stuttgart

Zehntscheuer in Möglingen

Galerie Ingrid Renz, Fellbach

Galerie Arte Casa in Port d'Andrax, Mallorca

Petit Hotel in Petra, Mallorca

2016:

Zehntscheuer in Möglingen

Galerie Ingrid Renz, Fellbach

Galerie Arte Casa in Port d'Andrax, Mallorca

Petit Hotel in Petra, Mallorca

2015:

6. Künstler MESSE des BBK Landesverband Bildender Künstler und Künstlerinnen Baden-Württemberg im Haus der Wirtschaft in Stuttgart

Galerie Ingrid Renz, Fellbach

Galerie Arte Casa in Port d'Andrax, Mallorca

Petit Hotel in Petra, Mallorca

2014:

Kulturzentrum Cala Ratjada, Mallorca: inside_outside

Petit Hotel in Petra, Mallorca

städtische galerie filderstadt: inside_outside

Galerie Arte Casa in Port d'Andratx, Mallorca

Galerie Ingrid Renz, Fellbach

2013:

Art Karlsruhe

VBKW Künstlermesse Stuttgart

Messe Stuttgart VIP-Lounge

Klavierfabrik Pfeifer, Leonberg

2012:

Art Karlsruhe

Amtsgericht Stuttgart

2009:

Kunstverein Waldenbuch

2007:

Kunstverein Germersheim

2006:

Shedhalle, Tübingen

Bildhauersymposium in Guntershausen/Darmstadt

2005:

E-Werk, Freiburg: Brainfruits-Installation

2004:

Wüstenrot Tagungszentrum, Gronau: Brainfruits-Installation

2003:

Künstlerhaus München: Brainfruits-Installation

2002:

Kreissparkasse Ludwigsburg: Brainfruits-Installation

2001:

Schlosspark Universität Hohenheim (Stuttgart): Aus Winterlinde wird Brainfruit

Hygiene Museum Dresden: Skulpturengarten

Symposium Kunstverein March

2000:

SHS SANA Herzchirurgische Klinik, Stuttgart

Volksbankhaus Pforzheim: Brainfruits-Installation

1999:

Eberhardt-Karls-Universitätsklinikum Tübingen: Brainfruits-Installation

1998:

Max-Planck-Institut, Stuttgart: Brainfruits-Installation Gedankensprünge

Katharinenhospital, Stuttgart: Brainfruits-Installation

1997:

Fraunhofer Institut IAO, Stuttgart: Brainfruits-Installation

1994:

Restauration der Skulptur DIALOG und Aufstellung in der Filharmonie Filderstadt

1993:

Zerstörung der Skulptur DIALOG durch Brandanschlag in Filderstadt

Kindertagesstätte Stuttgart-Heslach: Kunst-am-Bau-Projekt, Prof. Hübner

1992:

2. Bildhauersymposium der Stadt Filderstadt: Entstehung der Skulptur DIALOG

1991:

Jugendhaus Stammheim: Kunst-am-Bau-Projekt, Prof. Hübner: Saurierkopf und Saurierbeine, Keltenfürst und Fürstin

Arbeiten befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen, wie beispielsweise bei der Staatsgalerie Stuttgart, dem Land Baden-Württemberg, dem Katharinenhospital sowie der Kreissparkasse Ludwigsburg.
>
Publications
Brainfruits - Holzskulpturen















Lange bevor HWP Diedenhofen seine Brainfruits erfand, war er schon viele Jahre als Bildhauer in Baden-Württemberg tätig.

Als Bildhauer hat ihn von Beginn seiner Bildhauer-Karriere an das Holz fasziniert. Er arbeitet seit über 35 Jahre mit Holz und kennt all seine Seiten.

Mit seinem Konzept, Kunst zu machen, hat er sich die Wahrnehmungsstrukturen unseres Gehirnes zu eigen gemacht. Dort hinein fließt seine gesamte Erfahrung im Umgang mit Holz. Dazu muss man wissen, dass HWP Diedenhofen seine oft auch sehr feinen und zerbrechlichen Skulpturen ausschließlich mit der Kettensäge erschafft.

Alle Skulpturen unterzieht er dem gleichen Prozess. Zuerst entwickelt er die Formen als kleine Bleistift-Skizzen, die er minutiös in seinem Skizzenbuch so lange dreht und wendet, bis sie ihre Form gefunden haben.

Danach wird ein Baum entsprechend formatiert und ins Atelier von HWP Diedenhofen geschafft. Erst hier beginnt er, die Holzskulptur zuzusägen. Kein Schnitt ist Zufall, sondern wird nach ganz bestimmten Kriterien ausgeführt.

Die Spuren, die die Kettensäge (HWP Diedenhofen benutzt keine Carvingsäge !!!) hinterlässt, sind Teil der Gestaltung der Holzskulptur. Seine Oberflächen sind für sich schon ein Kunstwerk, das ganze Verfahren wurde von ihm persönlich entwickelt und erprobt. So bestehen seine Skulpturen aus drei Elementen, der Form (Skulptur), der Oberflächen-Struktur (Graphik) sowie der Farbe (Malerei).

Insofern arbeitet HWP Diedenhofen als Maler, Graphiker und Bildhauer. In seinem Atelier, das idyllisch zwischen Stuttgart, Reutlingen, Tübingen, Metzingen und Böblingen in Neckartenzlingen am Neckar liegt, kann man von ihm persönlich in seiner Bildhauerschule das lernen, was er in über 35 Jahren an Erfahrung als Bildhauer gesammelt hat.

Die Brainfruits sind aus der direkten Abbildung der menschlichen Gehirn-Oberfläche entstanden. HWP Diedenhofen benutzte damals ein Dia (die Aufnahmen machte er 1997 persönlich in der Pathologie des Katharinenhospital Stuttgart), welches er auf ein gesägtes Holz-Brett projizierte. Schon während des Arbeitsprozesses wurde ihm klar, dass er hier Gehirnfrüchten bei der Arbeit zusieht. Da war der Schritt, diesem Arbeits- und Gestaltungs-Konzept den Namen Brainfruit zu geben, naheliegend.

Hieraus hat HWP Diedenhofen ein einmaliges und unverwechselbares Gestaltungsprinzip erfunden und entwickelt.

Hier auf der Seite sehen Sie die ersten, nach diesem Konzept frei erfundenen Formen, die je nach Kombination auf einer Wand in Kontakt treten und von sich aus zu sprechen beginnen. Der Inhalt des Gespräches ändert sich je nach Ausrichtung und Platzierung der Formen in der Fläche.

Hier erkennt man den zeichenhaften Charakter der Formen, welche das Gehirn des Betrachters zu allen möglichen Phantasien anregen. Und genau das ist es, was HWP Diedenhofen beabsichtigt.
>
Group Exhibitions
2015:
6. Künstler MESSE des BKK Landesverband Bildender Künstler und Künstlerinnen Baden-Württemberg in Stuttgart
Galerie Ingrid Renz, Fellbach
Galerie Arte Casa in Port d'Andrax, Mallorca
Petit Hotel in Petra, Mallorca
2014:
Kulturzentrum Cala Ratjada, Mallorca: Inside/Outside
Petit Hotel in Petra, Mallorca
städtische galerie filderstadt: inside_outside
Galerie Arte Casa in Port d'Andratx, Mallorca
Galerie Ingrid Renz, Fellbach
2013:
Art Karlsruhe mit der Galerie Renz
VBKW Künstlermesse Stutgart
Messe Stuttgart VIP-Lounge
Klavierfabrik Pfeifer, Leonberg
2012:
Art Karlsruhe mit der Galerie Renz
Amtsgericht Stuttgart
2010:
Kunstauswahl, Fa. Wahl, Stuttgart
2009:
Kunstverein Waldenbuch
2008:
Galerie Planie, Reutlingen
2007:
Kunstverein Germersheim
2006:
Shedhalle, Tübingen
Kunst in Tübingen
Bildhauersymposium in Guntershausen/Darmstadt
1. Atelierausstellung in Reutlingen
2005:
Lapp-Center, Stuttgart
Alte Feuerwache, Reutlingen
E-Werk, Freiburg: Brainfruits-Installation
2004:
Wüstenrot Tagungszentrum, Gronau: Brainfruits-Installation
Interart, Stuttgart
2003:
Künstlerhaus München: Brainfruits-Installation
Kraftwerk Altbach: Brainfruits-Installation
KKH Erding: Brainfruits-Installation
2002:
Kurklinik Quellenhof, Wildbad
Kreissparkasse Ludwigsburg: Brainfruits-Installation
Bürgerhospital, Stuttgart
2001:
Schlosspark Universität Hohenheim (Stuttgart): Aus Winterlinde wird Brainfruit
Museum Dresden: Skulpturengarten Hygiene
Symposium Kunstverein March
FormZeit, Rot am See
2000:
SHS SANA Herzchirurgische Klinik, Stuttgart
Volksbankhaus Pforzheim: Brainfruits-Installation
Kurpark Bad Rappenau: Brainfruits-Installation
1999:
Städtisches Klinikum Karlsruhe: Brainfruits-Installation
Stadtklinik Baden-Baden: Brainfruits-Installation
Eberhardt-Karls-Universitätsklinikum Tübingen: Brainfruits-Installation
1998:
Max-Planck-Institut, Stuttgart: Brainfruits-Installation Gedankensprünge
Katharinenhospital, Stuttgart: Brainfruits-Installation
1997:
Fraunhofer Institut
Venecia
Holz bemalt
HWP Diedenhofen, Holz
Gemini
Eiche geflammt bemalt
HWP Diedenhofen, Holz
Brainstallation
Brainfruits als Bodeninstallation
HWP Diedenhofen, Holz, Installation
Sitting Blue
Eiche geflammt mit Pigmenten bemalt
HWP Diedenhofen, Holz, Holz
Transporter
Eiche geflammt bemalt
HWP Diedenhofen, Holz, Holz
Salamander
Aus der Reihe "Schutztiere"
HWP Diedenhofen, Holz, Installation
Ruhende
Eiche geflammt und bemalt
HWP Diedenhofen, Holz, Holz
Schutztiere
Eiche bemalt und geflammt
HWP Diedenhofen, Holz, Installation
Tryptichon
Eiche bemalt und geflammt
HWP Diedenhofen, Holz, Holz
Pärle
Eiche bemalt und geflammt
HWP Diedenhofen, Holz, Holz
Balancer
Eiche bemalt und geflammt
HWP Diedenhofen, Installation, Holz
Les Griots
Holz bemalt und geflammt
HWP Diedenhofen, Holz, Mixed Media
Second Brain
Holzrelief
HWP Diedenhofen, Holz
Liegende
Eiche geflammt und bemalt
HWP Diedenhofen, Installation, Holz

HWP Diedenhofen

Nehmen Sie Kontakt auf:

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
In der Steige 6
72654 Neckartenzlingen
Germany

Website


Wollen Sie den Eintrag wirklich löschen ?

Wollen Sie Ihr Werk wirklich löschen ?

Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen
?>