Scuola di Scultura Peccia

Die Scuola di Scultura 1984 entstand in Peccia mitten in den Tessiner Alpen eine Bildhauerschule. Aus bescheidenen Anfängen hat sie sich zu einer blühenden Kunstschule entwickelt, die heute aus der Schweizer Bildungslandschaft nicht mehr wegzudenken ist. Mit ihrem reichen Kursangebot erschliesst sie den Lernenden das weite Feld des Gestaltens mit Marmor und anderen Werkstoffen. Auch bietet sie eine über mehrere Jahre ausgelegte bildhauerische Weiterbildung. Mit ihren Ausstellungen erreicht sie eine grosse Öffentlichkeit: Peccia ist durch sie ein Kulturplatz geworden. Siehe: www.bildhauerschule.ch Alex Naef Steinbildhauer, dipl. Kunstpädagoge, Kulturmanager und Leiter der Scuola di Scultura di Peccia.
Bildhauer in dritter Generation. Geboren 1954. 1971-75 Lehre als Steinbildhauer, anschliessend 1976-77 Besuch der Bildhauerklasse in Luzern. 1981-82 Studium an der Kunsthochschule in Hamburg. 1981 1. Preis für Bildhauerei von Baronne Edmonde de Rothschild in Genf. 1982 Installation "Aggregat" im Kunstmuseum Bern. 1983-87 Studienplatzwechsel und Studium der Kunsttherapie und -pädagogik mit Diplomabschluss in Ottersberg (Bremen). Seit 1987 Aufbau und Leitung der Scuola di Scultura in Peccia. 1991 Skulptur "Guardiano" für das IHP in Eschweiler. 1996-98 Auftrag und Ausführung der Brunnenanlage "Wassertor", Berlin-Weissensee. 2004 Skulpturen "Lamusir" & "Ovaloid" Albergo Belvedere - Locarno. Masterstudium an der Hochschule Luzern, 2013 MAS HSLU in Kulturmanagement Praxis. Projektentwicklung "Centro Internazionale di Scultura di Peccia". Ab 2011 Geschäftsleitung der Fondazione Internazionale per la Scultura. Almute Grossmann-Naef
Dipl. Kunstpädagogin mit Studienschwerpunkt Bildhauerei, Kulturmanagerin, Leiterin der Scuola di Scultura di Peccia.
1973 geb. in Heidenheim/Brenz in Deutschland. 1992 Abitur. 1992-1993 FsJ im psychiatrischen Landeskrankenhaus Weinsberg. 1993-1994 Studium an der freien Kunstschule Hamburg (FIU). 1994-1995 Studium an der freien Kunstschule Stuttgart. 1995-1999 Studium der Kunsttherapie und -pädagogik in Ottersberg (Bremen) Studienschwerpunkt Bildhauerei, Abschluss mit Diplom. 2000-2001 Kunsttherapeutin im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke. Seit 2002 an der Scuola di Scultura in Peccia: Stellvertretende Leitung. Seit 2002 Vorstandmitglied des Gönnervereins "Pro Scuola di Scultura". Masterstudium an der Hochschule Luzern, 2013 MAS HSLU in Kulturmanagement Praxis. Projektentwicklung "Centro Internazionale di Scultura di Peccia". Ab 2011 Stiftungsratsmitglied der Fondazione Internazionale per la Scultura.

Scuola di Scultura Peccia

Scuola di Scultura Peccia
6695 Peccia
Schweiz

http://www.scultura.ch/

Nehmen Sie Kontakt auf:

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen