10. Dezember - Emma Lenzi, Holzskulptur

Am 10. Dezember besuchen wir den Garten von Emma Lenzi. In diesem befindet sich eine Holzskulptur mit angedeuteter Tür die laut Lenzi für das Geheimnis des „noch nicht“ bzw. des „Erwarteten“ steht. Eine schöne Metapher, denn gerade zur Weihnachtszeit wird das Warten und die Geduld wieder zum Thema.

Emma Lenzi hat dazu einen Text verfasst:

wo immer
wir wohnen
türen
zu öffnen
um
über schwellen zu treten

sie künden
hier
ist kein bleiben
lockend und ängstigend
geheimnisvolles
dahinter

Entwurf: Emma Lenzi, Umsetzung: Helmut Lenzi, 250 cm x 120cm, Foto: Helmut Lenzi
Entwurf: Emma Lenzi, Umsetzung: Helmut Lenzi,
250 cm x 120cm, Foto: Helmut Lenzi

 

Mehr über Emma Lenzi auf Ihrem sculpture network-Profil, dem sculpture network-Artikel "da-zwischen II" oder auf Ihrer Webseite.



 
 
Menu
...loading...
...upload...
Bitte Pflichtfelder ausfüllen